| 13.11 Uhr

Nach Germanwings-Unglück
Stadt und Oper gedenkt der Opfer des Flugzeugabsturzes

Germanwings: Oper gedenkt Opfern des Flugzeugabsturzes
Oleg Bryjak (links) war ein deutscher Opernsänger der Stimmlage Bass-Bariton. Er starb bei dem Absturz in den Alpen. FOTO: HANS JOERG MICHEL
Düsseldorf . Einen Monat nach dem Absturz des Fluges 4U9525 will die Stadt und die Deutsche Oper am Rhein eine Gedenkveranstaltung ausrichten. Das Haus trauert um ihr Ensemble-Mitglied Oleg Bryjak.

Das Flugzeug war am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf an einer Felswand in den französischen Alpen zerschellt. 150 Menschen starben, darunter auch mehrere Düsseldorfer.

Trauer in Düsseldorf nach Flugzeugabsturz FOTO: Bretz, Andreas

Vor allem der dem bei dem Absturz ums Leben gekommenen Bassbariton Oleg Bryjak war das Kondolenzbuch im Ticketverkauf des Opernhauses gewidmet. Viele Menschen hatten sich eingetragen. Die Altistin Maria Radner, die in Düsseldorf groß wurde, starb ebenfalls beim Absturz.

Nach Ansprachen von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Generalintendant Christoph Meyer gestalten  das Ensemble und der Chor der Deutschen Oper am Rhein die Gedenkfeier am 24. April, 19 Uhr, musikalisch gemeinsam mit den Düsseldorfer Symphonikern. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober erklingt "Ein Deutsches Requiem" von Johannes Brahms.

Fotos: Gedenkgottesdienst in Digne-les-Bains FOTO: dpa, mpc

Neben geladenen Gästen und Mitarbeitern der Oper können auch Bürger zu der Gedenkveranstaltung kommen. Interessenten können sich ab dem 21. April, 8 Uhr, im Rathaus-Foyer kostenlose Bürgertickets abholen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Germanwings: Oper gedenkt Opfern des Flugzeugabsturzes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.