| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gerresheimer AG verkauft Sparte für Laborglas

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Verpackungshersteller Gerresheimer AG hat für sein Laborglasgeschäft einen Käufer gefunden. Das mit einem Joint-Venture-Partner betriebene Unternehmen Kimble Chase werde für 131 Millionen Dollar an die Duran Gruppe, eine Beteiligungsfirma von One Equity Partners, veräußert. "Die Produktion von Laborglas ist nicht unser Kerngeschäft und weist wenige Synergien auf", sagte Gerresheimer-Chef Uwe Röhrhoff. Das Laborglasgeschäft betreiben die Düsseldorfer seit 2007 zusammen mit dem US-Konzern Thermo Fisher Scientific. Gerresheimer hält 51 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen, das mit 700 Mitarbeitern 2015 rund 100 Millionen Euro umsetzte. Der operative Gewinn lag zuletzt bei 15,3 Millionen Euro. Produktions- und Absatzschwerpunkt sind die USA.

Die Aktie des im Börsensegment M-Dax gelisteten Unternehmens verlor gestern zwischenzeitlich etwa ein Prozent an Wert.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gerresheimer AG verkauft Sparte für Laborglas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.