| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Geschäftshaus ersetzt WestLB-Gebäude

Düsseldorf. Die Bezirksvertretung 3, zuständig für die Stadtteile Bilk, Oberbilk, Unterbilk, Flehe, Volmerswerth, Hamm und Hafen, tagt am Dienstag ab 17 Uhr im Bürgersaal an der Bachstraße 145. Was steht unter anderem auf der Tagesordnung? 1.) Errichtung eines Geschäftshauses an der Friedrichstraße 50. 2.) KZ-Außenlager: Kennzeichnung durch Erinnerungszeichen. Warum sind diese Themen wichtig für die Bürger? 1.

) Die WestLB ist Geschichte, womöglich bald auch ein Teil des ehemaligen Geschäftssitzes zwischen Friedrichstraße und Fürstenwall. Ein Investor plant dort den Abriss eines Großteils des Bankgebäudes, das bis auf einen historischen Fassadenteil und ein bauzeitliches Relief im Eingangsbereich weichen soll. Die so genannten Herzogterrassen sollen ebenfalls erhalten bleiben. Es ist vorgesehen, einen siebengeschossigen Büroneubau mit Gastronomie, Einzelhandel und Showrooms im Erdgeschoss sowie eine Tiefgarage zu errichten.

Die Verwaltung hat keine Bedenken gegen die Bauvoranfrage. 2.) In diesem Frühjahr wurde das Buch "Die Düsseldorfer KZ-Außenlager - Der Einsatz von KZ-Häftlingen in Düsseldorf 1942-1945" abgeschlossen. Jetzt sollen in Kooperation mit den Schulen auch im Stadtbezirk 3 (Kirchfeldstaße, Stoffeln) die entsprechenden Orte durch so genannte Erinnerungszeichen gekennzeichnet werden. Ergänzt werden sollen die Symbole durch Flyer und eine App.

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 werden Bezirksvertretung und die Mahn- und Gedenkstätte Kontakt mit den Schulen aufnehmen und in die inhaltliche Arbeit einsteigen, pro Standort sind Kosten von 5000 Euro angesetzt.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Geschäftshaus ersetzt WestLB-Gebäude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.