| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gestern "Ela", heute "Niklas" - und Düsseldorf pflanzt neue Bäume

Düsseldorf: Gestern "Ela", heute "Niklas" - und Düsseldorf pflanzt neue Bäume
Gerhard Schmitz (l.), Inhaber der gleichnamigen Baumschule, Gartenamtschefin Doris Törkel und RP-Lokalchef Uwe-Jens Ruhnau FOTO: Bernd Schaller
Düsseldorf. 1200 Bäume in knapp einem halben Jahr: So lautet die Bilanz der Pflanzsaison 2015/16. Sie ist die erste nach dem verheerenden Pfingststurm "Ela", und Gartenamtsleiterin Doris Törkel zog gestern bei eisigem Wind, der immer noch vom aktuellen Sturm "Niklas" gespeist wurde, im Rheinpark zufrieden Bilanz.

"Es ist noch viel zu tun, aber wir haben dank der guten Zusammenarbeit mit den Fachfirmen viel geschafft." Es wurden allein 1000 Straßenbäume gepflanzt, 150 Bäume in den großen und alten Parks ("Meilenstein-Pflanzungen") sowie 50 auf den Friedhöfen.

Dass dies alles erst ein Anfang sein kann, zeigte sich gestern im Rheinpark. Von den rund 400 Bäumen sind 160 durch den Sturm zerstört worden, nun sind zwölf große Neupflanzungen in diesem Park der Beweis dafür, dass die Landeshauptstadt als Gartenstadt wiederaufersteht.

Die XXL-Bäume sind um die acht Meter hoch und haben einen Stammumfang von bis zu 65 Zentimetern. Törkel dankte Gerhard Schmitz, dem Chef und Inhaber der gleichnamigen Baumschule aus Kaarst-Büttgen, denn er ist nicht nur ein verlässlicher Lieferant, sondern hat drei der neuen Sommerlinden für den Rheinpark gespendet.

"45 bis 50 Jahre haben die Linden in der Baumschule gestanden", erklärte Schmitz. Auf Initiative der Lokalredaktion hat auch die Rheinische Post bei Schmitz zwei der XXL-Bäume für den Rheinpark geordert, genauer einen Bergahorn und eine Platane.

Sturmtief "Niklas" fegt über NRW FOTO: dpa, fg

Wert der fünf Bäume insgesamt: rund 25 000 Euro. Törkel dankte dem Medienhaus Düsseldorf (Rheinische Post, Antenne Düsseldorf, center.tv und Düsseldorfer Anzeiger) für die monatelange Unterstützung der Spendenkampagne. Die Düsseldorfer haben viel Herz für das Stadtgrün bewiesen: Der aktuelle Spendenstand liegt bei 2,3 Millionen Euro.

Der Pflanzmarathon für den nächsten Herbst wird bereits vorbereitet. Mehrere Parkpflegewerke sind in Arbeit, wie im Rheinpark hängt das neue Pflanzwerk auch von den historischen Vorbildern ab. Der Rheinpark entstand übrigens 1904 für eine große Kunst- und Gartenbaustellung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gestern "Ela", heute "Niklas" - und Düsseldorf pflanzt neue Bäume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.