| 14.35 Uhr

Düsseldorf
Goldene Brücke eröffnet

Düsseldorf: Goldene Brücke eröffnet
Fußgänger und Radfahrer können seit Montag wieder die Goldene Brücke nutzen. FOTO: Bretz, Andreas
Düsseldorf. Nach langer Sanierung ist die "Goldene Brücke" im Düsseldorfer Hofgarten am Montag wieder freigegeben worden. Die denkmalgeschützte Brücke hat unter anderem einen neuen Boden und ein neues Geländer.

Sie war doppelt so lange gesperrt wie geplant, fast verdoppelt haben sich mit 550.000 Euro auch die Kosten der Sanierung - dafür macht die Goldene Brücke im Hofgarten ihrem Namen wieder alle Ehre: Das frisch aufgetragene Blattgold glänzt von den Ornamenten, der zuvor schadhafte Bodenbelag aus Holz ist erneuert, das Geländer den Vorschriften entsprechend leicht erhöht.

Goldene Brücke saniert

Erneuert wurde bei Düsseldorfs ältester Brücke (sie stammt aus dem Jahr 1853) auch ein Großteil des Mauerwerks der Stützpfeiler aus Naturstein, das durch Baumwurzeln stark beschädigt war. Das und weitere unvorhergesehene Schäden haben laut dem zuständigen Beigeordneten Stephan Keller zu der zeitlichen Verzögerung und den höheren Kosten geführt.

Aber entscheidend ist, dass die für Fußgänger und Radfahrer so wichtige Verbindung durch die denkmalgeschützte Parkanlage wieder genutzt werden kann. Was viele gleich nach der Wiedereröffnung auch rege in Anspruch nahmen - sogar gefiederte Zweibeiner: Ein Ganter, wie männliche Gänse korrekt heißen, testete gleich mal die neue Strecke, allerdings sicherheitshalber in Begleitung der "Gänsemutter" Margarete Bonmariage. "Das Bauwerk ist jetzt wieder ein Schmuckstück des Hofgartens", freute sich Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Über Monate hinweg war die Brücke komplett eingerüstet und mit Planen verdeckt. FOTO: Andreas Bretz
(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Goldene Brücke eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.