| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gourmetkoch gibt Schülern Tipps für gesundes und günstiges Essen

Düsseldorf. Spaghetti kochen kann die zehnjährige Safia zu Hause schon allein, nur bei der Soße muss ihre Mutter noch helfen. Nicht alle Grundschüler der GGS Stoffeler Straße stehen jedoch regelmäßig in der Küche und helfen ihren Eltern beim Kochen. Um ihnen die Wichtigkeit richtiger Ernährung nahezubringen, lud die Bürgerstiftung Düsseldorf den Koch und Restaurantbesitzer Peter Nöthel ein. Er bereitete mit den Kindern einer vierten Klasse mit Zutaten aus dem Supermarkt ein günstiges und gesundes Drei-Gänge-Menü.

Die Bürgerstiftung unterstützt zehn Schulen der Stadt mit Projekten zu Bildung, Sport und Ernährung. Das Hauptproblem in "Stadtteilen mit sozialem Handlungsbedarf" ist laut Wolfgang Heck, Projektleiter der Stiftung, nicht etwa Über- sondern Untergewicht der Schüler. So hätten drei Viertel der Kinder vor der Schule nicht gefrühstückt, viele hätten auch nichts für die Frühstückspause dabei. "Es geht uns deshalb erst einmal darum, dass die Schüler sich regelmäßig ernähren", sagt Heck. Über gesunde Ernährung wüssten die meisten aber Bescheid - ein Erfolg, den Heck in der Aufklärungsarbeit sieht, die die Stiftung seit sechs Jahren auch an der GGS betreibt. Nachholbedarf bestehe aber immer noch bei den täglichen Mahlzeiten der Schüler. "Ein Teil der Eltern sieht sich nicht in der Verantwortung und meint, das müssten die Kinder in der Schule lernen." Für einige Schüler sei schon eine neue Erfahrung gewesen, beim Einkaufen dabei zu sein, da Eltern dies oft erledigen, während die Kinder in der Schule sind. "Wir sind gezielt zu einem günstigen Discounter gegangen, um zu zeigen, dass gesundes Kochen nicht teuer sein muss", sagt Nöthel.

(bur)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gourmetkoch gibt Schülern Tipps für gesundes und günstiges Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.