| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gouverneur von Georgia besucht Gerresheimer AG

Düsseldorf. Im Rahmen seiner Deutschlandreise hat sich der Gouverneur von Georgia (USA,) Nathan Deal, bei der Gerresheimer AG in Düsseldorf über das deutsche Modell der dualen Ausbildung informiert. Das Düsseldorfer Unternehmen Gerresheimer AG hat ein Werk und Entwicklungszentrum in Peachtree City, Georgia/USA, das zurzeit expandiert. Der Gouverneur Nathan Deal und der Bundesstaat Georgia sind an dem Erfolg der in Georgia ansässigen in- und ausländischen Unternehmen interessiert und unterstützen die Aus- und Weiterbildungsinitiativen der Unternehmen. Derzeit arbeiten in dem Gerresheimer Werk in der Nähe von Atlanta rund 120 Mitarbeiter. Durch Expansionspläne soll die Mitarbeiterzahl im Jahr 2017 auf rund 200 und in den Folgejahren noch weiter wachsen. Dabei werden insbesondere Facharbeiter mit guter Ausbildung gesucht. Da ein duales System nach deutschem Vorbild in den USA fehlt, fällt es Unternehmen wie Gerresheimer schwer, entsprechend geschultes Personal zu finden. Gemeinsam mit dem Bundesstaat Georgia und mit lokalen Bildungseinrichtungen soll mehr für die Aus- und Weiterbildung getan werden. Gerresheimer profitiere von dem Weiterbildungsprogramm "Quick Start" des Bundesstaates Georgia, teilte das Unternehmen mit.

"Wir danken dem Gouverneur und dem Bundesstaat Georgia für die Unterstützung unserer Expansionspläne in unserem Werk in Peachtree City. Unser gemeinsames Interesse ist es, jungen Menschen eine gute Ausbildung und eine Beschäftigung mit Perspektive zu bieten", sagte Andreas Schütte, Vorstand der Gerresheimer AG.

Gerresheimer bildet in seinen deutschen Werken rund 200 junge Menschen in dualer Ausbildung und in dualen Studiengängen in 20 Berufsbildern aus.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gouverneur von Georgia besucht Gerresheimer AG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.