| 08.17 Uhr

Düsseldorf
Die Grafenberger Allee wird zur Staufalle

Das sind die Sommerbaustellen 2015 in Düsseldorf
Das sind die Sommerbaustellen 2015 in Düsseldorf
Düsseldorf. Die Rheinbahn arbeitet rund um die Uhlandstraße an Gleisen und Haltestellen. Deshalb steht die Kreuzung für Autofahrer und Nahverkehrsnutzer bis 20. Juli nicht zur Verfügung. Von Christian Herrendorf

Dass Sommer-Baustellen gerne auch Sommer-Staustellen sind, wird sich zwischen Flingern und Düsseltal voraussichtlich spätestens morgen zeigen. Die Rheinbahn beginnt heute um 21 Uhr mit Arbeiten für die künftigen U-Bahn-Linien, deshalb ist die Kreuzung von Uhlandstraße und Grafenberger Allee bis zum 20. Juli gesperrt. Betroffen sind alle Verkehrsteilnehmer. Bus- und Bahn-Nutzer müssen sich auf längere Fahrtzeiten und andere Strecken einstellen (siehe nebenstehenden Kasten), für Autofahrer sind Umleitungen ausgeschildert.

Die größte Sommer-Baustelle 2015 hat im Wesentlichen zwei Ziele: Auf der Grafenberger Allee und der Uhlandstraße entstehen zwei Mittelbahnsteige, an denen die künftigen Linien U 71, U 72, U 73 und U83 halten. Für diese Station müssen die Gleise aufgespreizt werden, damit sie rechts und links am Bahnsteig vorbeilaufen. Weil die Linie U 71 in die Uhlandstraße abbiegen wird, diese Verbindung aber bisher nicht existiert, wird auch die neue Kurve während der Arbeiten gebaut.

Für Autofahrer gibt es während der Sperrung drei Umleitungen: Wer aus Richtung Grafenberg/Gerresheim kommt und in die Innenstadt will, sollte über Vautier-, Heinrich-, Grashofstraße sowie die Toulouser Allee ausweichen und am Wehrhahn auf die eigentliche Strecke zurückkehren. Wer ab Wehrhahn in den Osten der Stadt möchte, sollte die umgekehrte Strecke über Toulouser Allee und Lindemannstraße nehmen. Autofahrer, die durch Flingern kommen und normalerweise die Beethovenstraße nutzen, sollten entweder die Ackerstraße bis zur Dorotheenstraße durchfahren oder wegen wendender Autos und möglicher Staus auf der Ackerstraße den größeren Bogen über Birken- und Dorotheenstraße wählen.

Dass die Sperrung einer einzelnen Kreuzung erhebliche Folgen haben kann, zeigte sich zuletzt im Sommer 2013. Damals wurde die Kreuzung von Oberbilker Allee und Kruppstraße für zehn Tage im August gesperrt, um Straßenbahnschienen zu erneuern, die Folgen waren weithin spürbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grafenberger Allee in Düsseldorf wird zur Staufalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.