| 21.00 Uhr

Start der Tour de France
Lichterfest mit fürstlicher Begleitung

Lichterfest: Spektakuläres Feuerwerk auf Schloss Benrath
Düsseldorf. Großer Sport traf am Freitagabend große Kultur im romantisch-historischen Ambiente von Schloss Benrath mit internationaler Prominenz. Von Michael Bröcker und Brigitte Pavetic

Der Start der Tour de France war auch Fürst Albert II. von Monaco eine Reise nach Düsseldorf wert: Er war Stargast des offiziellen Empfangs zum Grand Départ auf Schloss Benrath. Als er dort auf die Terrasse trat und ins weite Rund des Parks blickte, entfuhr ihm spontan ein: "C'est formidable": Das ist wunderschön. 

Großer Empfang im Benrather Schloss FOTO: Andreas Bretz

Die neue französische Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, dankte in ihrem Grußwort beim Empfang der Stadt Düsseldorf für die Gastfreundschaft und erzählte von ihrem persönlichen Bezug zur Stadt. Sie habe im Studium über Heinrich Heine geschrieben, sagte sie. Das verbinde sie mit der Landeshauptstadt. Dass die Tour de France in Düsseldorf ihren Anfang nehme, sei eine "weitere Brücke zwischen unseren Ländern, der Sport entwickelt seine weltweite Kraft." Selbst wenn man die Sprache des Nachbarlandes nicht so gut beherrsche "wie Sie, Herr Oberbürgermeister", sagte Descôtes und schaute Richtung Thomas Geisel.

Tour des Lächelns

Tour-Direktor Michel Preud‘homme freute sich auf die große Begeisterung der Düsseldorfer entlang der Tour und sprach von einer "Tour des Lächelns". Andere Gäste diskutierten im Kuppelsaal des Schlosses auch über die Kosten der Tour für die Stadt. Von einer Summe von sechs bis zwölf Millionen Euro war die Rede – wovon etwa die Hälfte von Sponsoren stammen soll.

Rund 150 geladene Gäste waren am Abend ins Schloss Benrath gekommen, das 1755 von dem lothringischen Baumeister Nicolas de Pigage im Auftrag des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz als Witwensitz für die Kurfürstin Elisabeth Auguste erbaut wurde. Aus der französischen Regierung war kein Mitglied gekommen. Frankreichs Staatspräsident hatte vor einigen Tagen seinen Besuch abgesagt und eine Grußbotschaft geschickt. Auch aus der Bundesregierung war kein Vertreter zu sehen. Der angekündigte Justizminister Heiko Maas (SPD) blieb fern, auch Sportminister Thomas de Maizière (CDU) wird sich wohl nicht in Düsseldorf blicken lassen, wie aus Regierungskreisen zu erfahren war. Dafür war erstmals die neue für den Sport zuständige Staatssekretärin der NRW-Landesregierung, Andrea Milz, dabei.

Tour de France: Impressionen vom Lichterfest auf Schloss Benrath

Aus der Stadtgesellschaft waren unter anderem dabei: Polizeipräsident Norbert Wesseler (knapp 2000 Polizisten schützen die Tour), Uni-Rektorin Anja Steinbeck, Henkel-Finanzvorstand Carsten Knobel, Messe-Chef Werner Dornscheidt, Stadwerke-Vorstandschef Udo Brockmeier, der Vorsitzende der Rheinischen Post Mediengruppe, Karl Hans Arnold, Flughafen-Chef Thomas Schnalke, Grünen-Fraktionschef Norbert Czerwinski, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Sängerin Barbara Oxenfort, McKinsey-Regionalchef Jürgen Schröder. 

Alles zur Tour de France in unserem Special.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Start der Tour de France: Lichterfest mit fürstlicher Begleitung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.