| 20.18 Uhr

"Petit Départ" bei der Tour de France 2017
Schüler eröffnen Strecke der ersten Etappe

Düsseldorf. Vor dem Einzelzeitfahrenzum Auftakt der Tour de France am Samstag in Düsseldorf fand die Finalrunde des "Petit Départ" statt. Zum Start waren auch Oberbürgermeister Thomas Geisel, Tour-Direktor Christian Preudhomme und Fürst Albert von Monaco gekommen. Von Christopher Trinks

Bevor am Samstagnachmittag das Einzelzeitfahren die Tour eröffnete, stand um 12 Uhr erst einmal die Finalrunde des Petit Départs an. Aus den sechs Vorentscheidungswettbewerben waren die jeweils drei Besten ihrer Altersklassen in den Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit und Geschicklichkeit ausgewählt worden, um vom offiziellen Startpunkt des Einzelzeitfahrens am Messegelände die Strecke einzuweihen. Den Startschuss gab dabei ein adliger Besucher. Neben Oberbürgermeister Thomas Geisel und Tour-Direktor Christian Preudhomme ließ sich auch Fürst Albert von Monaco den Petit Départ nicht entgehen.

Auf einer über zwei Kilometer langen Strecke schnupperten die 76 Schüler ein bisschen Profiluft, ehe sie mit Applaus die offizielle Zielgerade der ersten Etappe überquerten. "Das ist schon toll, wenn einem so viele Leute dabei zujubeln, obwohl du nur Fahrrad fährst", sagte die zehnjährige Alma.

Da sich viele Fans für den späteren Etappenstart gute Plätze sichern wollten, war der Petit Départ schon gut besucht. Zum Abschluss durften sich alle Kinder auf dem Siegertreppchen feiern lassen. In Anlehnung an den Plüschlöwen, den jeder Tour-Etappengewinner bei der  Siegerehrung erhält, gab es zudem  für jeden Teilnehmer einen kleinen Stofftierbären.

Im Anschluss startet der Grand Départ mit den Radsportprofis. Hier gibt es unser Protokoll von der ersten Etappe zum Nachlesen.

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Petit Départ" bei der Tour de France 2017: Schüler eröffnen Strecke der ersten Etappe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.