| 20.54 Uhr

Tourpräsentation beim Grand Départ
Fans in Düsseldorf feiern den Start der Tour de France 2017

Tour de France 2017: Die Teams stellen sich vor
Mit Musik, Tanz und viel Jubel haben Radsport-Fans auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt die Teams der Tour de France begrüßt. Die offizielle Teampräsentation am Donnerstagabend bildete den Auftakt des Grand Départ. Von Helene Pawlitzki, Lisa Schrader und Arne Lieb, Düsseldorf

Oberbürgermeister Thomas Geisel war sichtlich erleichtert angesichts des übervollen Burgplatzes, als er gegen 18.15 Uhr die Bühne erklomm und das Publikum begrüßte. Er freue sich, dass auch das Wetter mitspielte und gab als Motto fürs Wochenende aus: "Wir feuern alle an und werden dann feiern!"

Impressionen am Rande der Team-Präsentation in Düsseldorf FOTO: Endermann, Andreas

Tatsächlich hingen dunkle Wolken am Himmel, aber es blieb trocken, und auch die Temperaturen waren angenehm. Das freute neben den deutschen Ex-Profis Jens Voigt und Marcel Wüst, die die Präsentation der Teams moderierten, auch die Fahrer, die sich vom Publikum feiern ließen. Besonders das deutsche Team Bora-hansgrohe mit dem slowakischen Star-Fahrer Peter Sagan wurde frenetisch gefeiert.

Auftakt zur Tour de France: Gute Stimmung bei der Teampräsentation am Burgplatz

Unter anderem Tony Martin, Hoffnungsträger für das Zeitfahren am Samstag, und Rick Zabel, Sohn von Erik Zabel, zeigten sich von der Kulisse in Düsseldorf beeindruckt. "Wenn es am Wochenende genau so voll wird, wie heute, ist das ein Traum", sagte Zabel.

Viele Fans, volles Programm auf der Bühne

Zahlreiche Fans säumten nicht nur am Burgplatz und am Marktplatz die Strecke, die die Fahrer nach ihrer Präsentation auf der Bühne abfuhren. Sie jubelten den Fahrern zu, schwangen Flaggen und Fähnchen. Der ein oder andere Sportler hielt das Spektakel selbst mit dem Handy oder der Kamera fest. Eine große Fan-Gruppe aus Polen stach mit rot-weißen Fahnen hervor, aber auch etliche Franzosen und Niederländer sind schon nach Düsseldorf angereist. Eine Top-Lage hatte der Uerige ergattert: Die Strecke führte direkt an den Tischen vor der Brauerei vorbei.

Das sind die Teams bei der Präsentation in Düsseldorf FOTO: afp

In einem Bereich stießen die Ehrengäste rund um Oberbürgermeister Thomas Geisel an, darunter auch einige Besucher aus den Partnerstädten. Fürst Albert von Monaco fehlte allerdings, er wird erst am Samstag eintreffen, auch weitere namhafte Gäste werden erst heute zum Empfang in Benrath eintreffen.

Düsseldorf hatte mächtig aufgefahren für einen angemessenen Start ins Tour-Wochenende. Die Düsseldorfer Show-Band "Fresh Music Live" heizte mit großem Ensemble inklusive vieler Tänzer mit eine Hit-Medley dem Publikum ein. Begeisterung lösten auch die Grundschulkinder der SingPause aus, die gemeinsam mit Profi-Sängerinnen die Europa-Hymne sangen, bevor es dann mit dem Radsport auf der Bühne los ging.

Beliebtes Fotomotiv waren die Living Sculptures, die berühmte Persönlichkeiten der Düsseldorfer Stadtgeschichte wie die Band Kraftwerk, Clara Schumann oder den klassischen Köbes verkörperten. Für Probleme sorgte einzig die Frage, wie man auf die andere Seite der Strecke kommt. Nur alle zehn bis 15 Minuten wurden die Übergänge geöffnet - das sorgte für Wartezeiten und einige aufgebrachte Besucher.

Hier lesen Sie das Protokoll der Teampräsentation in unserem Liveblog.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Teampräsentation beim Grand Départ der Tour de France 2017 Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.