| 13.23 Uhr

Tour de France in Düsseldorf
Was Autofahrer zur Tour wissen müssen

Tour de France 2017 in Düsseldorf - News für Autofahrer: Zufahrtsberechtigung & Co.
Ab Freitagnachmittag werden in Düsseldorf die Straßen gesperrt – und Autos, die falsch geparkt sind, abgeschleppt. FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Am Freitagnachmittag werden die ersten Straßen wegen der Tour gesperrt. Anwohner kommen dann nur noch mit einer Zufahrtsberechtigung durch – und Freitag ist der letzte Tag, um diese zu bekommen.

Um 17 Uhr am Freitag geht es los, dann werden in Düsseldorf die ersten Straßen wegen der Tour de France dichtgemacht. Außerdem werden dann in den ersten Stadtteilen Autos abgeschleppt, die an der Strecke stehen, wo sie nicht stehen dürfen.

In gesperrte Bereiche kommt man nur noch mit Zufahrtsberechtigung rein, raus aber jederzeit. Als Berechtigung gilt der Anwohner-Parkausweis. Wer keinen hat, kann eine Berechtigung beim Amt für Verkehrsmanagement erhalten.

Sie kann telefonisch (0211-899-3951) oder per Mail (gd-genehmigung@duesseldorf.de) bestellt werden, muss aber im Amt an der Brinckmannstraße 5 (Raum 1047) abgeholt werden. Es ist bis Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Mit dem Auto zur Tour anzureisen, ist keine gute Idee, denn aufgrund der Sperrungen ist Stau vorprogrammiert, außerdem stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung.

Wer einen Stellplatz haben will, sollte deshalb unter www.parkvogel.de/granddepart einen buchen, das ist noch bis Freitagabend um 21 Uhr möglich. Im Paket für 20 Euro ist ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel (maximal vier Personen) enthalten. Die reservierten Plätze liegen an der Messe, am Dome und an der Uni. 

Welche Straßen von Donnerstag bis Samstag gesperrt sind und wann man wo mit Auto, Taxi, Bahn oder Fahrrad hinkommt, erfahren Sie hier.

Wie es am Sonntag mit Sperrungen in der Stadt aussieht, erfahren Sie hier.

(lis/hdf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tour de France 2017 in Düsseldorf - News für Autofahrer: Zufahrtsberechtigung & Co.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.