| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Tourteufel, Fürst Albert und Politprominenz bei der Tour

Düsseldorf: Tourteufel, Fürst Albert und Politprominenz bei der Tour
"Tourteufel" Didi Senft kommt nach Düsseldorf. FOTO: Imago
Düsseldorf. Für den Grand Départ gibt es viele prominente Zusagen.

Monacos Fürst Albert hat die Einladung von Oberbürgermeister Thomas Geisel nun angenommen und wird ebenso zum Start des Radrennens kommen wie Bundesjustizminister Heiko Maas, die französische Sportministerin Laura Flessel (sie vertritt den neuen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, der abgesagt hat) und Anne Hidalgo, Bürgermeisterin von Paris.

Die erste Etappe der Tour de France 2017

In seiner Funktion als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer wird außerdem der frühere SPD-Chef Rudolf Scharping zu Gast in der Landeshauptstadt sein, Geisel erwartet ferner Delegationen aus den Partnerstädten Reading, Warschau, Chemnitz und Toulouse.

Auch der schillerndste Tour-Fan ist dabei - und wird sicher einer der Hingucker am Straßenrand: "Didi" Senft, bekannt als der Tourteufel, wird aus seiner Heimat im brandenburgischen Storkow am Tag vor der ersten Etappe (1. Juli) nach Düsseldorf anreisen. "Das lasse ich mir nicht entgehen", sagte er unserer Redaktion.

Senft, der weiter nach Frankreich reisen wird, hat schon eine Bleibe in Düsseldorf gefunden - die er aber nicht verrät. Nur so viel: "Der Tourteufel schläft nicht im Hotel." Seit 1992 verfolgt der inzwischen 65-Jährige in jedem Jahr das Radrennen.

(arl/hdf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Tourteufel, Fürst Albert und Politprominenz bei der Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.