| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Großeinsatz bei Wohnungsbrand

Düsseldorf. Aus noch ungeklärter Ursache hat am späten Donnerstagabend das Wohnzimmer einer Wohnung in der vierten Etage eines Hauses an der Lichtstraße gebrannt. Sieben Menschen waren bei Ausbruch des Feuers anwesend, doch nicht alle konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Um 20.22 Uhr erreichte die Leitstelle ein Notruf, dass ein Tannenbaum in Brand geraten war. Als die Retter der Feuerwache Behrenstraße und des städtischen Rettungsdienstes eintrafen, brannte bereits das komplette Zimmer und Rauch quoll aus dem Fenster. Eine Frau hatte sich in Sicherheit gebracht, erwartete unten die Feuerwehr und berichtete, dass sich noch sechs weitere Personen in der Wohnung befanden. Sofort rief der Einsatzleiter Kollegen der Feuerwache Hüttenstraße und weitere Rettungsdienstfahrzeuge. Vier Feuerwehrleute liefen nach oben, um die Menschen zu retten, die sich auf den Balkon geflüchtet hatten. Sie wurden über das Treppenhaus in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt. Vier weitere Feuerwehrleute bekämpften den Brand, der sich inzwischen auf das komplette Wohnzimmer ausgedehnt hatte. Das Feuer war nach rund einer Stunde unter Kontrolle. Die darunterliegende Wohnung wurde auch in Mitleidenschaft gezogen.

Den Sachschaden schätzt der Einsatzleiter auf 70.000 Euro. Insgesamt waren rund 50 Retter im Einsatz. Zur Brandursachenklärung wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar, die Mieterin kam bei Bekannten unter.

(tt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Großeinsatz bei Wohnungsbrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.