| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt

Grundschule Düsseldorf: Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt
Peter und Kathrin Meier informierten sich im Görres-Gymnasium und hatten unter anderem Fragen zu den ärztlichen Untersuchungen. Ihr Sohn Paul (5) wird 2017 eingeschult. FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Die Eltern der Grundschüler des nächsten Jahres können in den nächsten Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür besuchen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung 2017 im Überblick. Von Christian Herrendorf

Wie sieht der Zeitplan bis zur Einschulung 2017 aus?

Die Stadt bietet in diesem Monat an mehreren Abenden die für alle Kinder und Eltern wichtigen Informationen zu Anmeldung, Offenen Ganztag, schulärztlicher Untersuchung und der Einschulung an (siehe neben stehenden Kasten). Die Schulen selbst präsentieren ihre Angebote im September und im Oktober bei Eltern-Infoabenden und/oder Tagen der offenen Tür an. Die Anmeldung erfolgt in der Woche nach den Herbstferien. Ende Februar/Anfang März erhalten die Eltern den Bescheid, an welcher Schule ihr Kind angenommen worden ist und ob es einen OGS-Platz erhält. Zwischen November und Mai erhalten die schulpflichtigen Kinder eine Einladung ins Gesundheitsamt für die Schuleingangsuntersuchung. Im Frühsommer gibt es noch einmal Elternabende an den Schulen sowie Kennenlerntage für die künftigen i-Dötzchen. Der erste Schultag ist der 31. August 2017.

Wie können sich Eltern über die Grundschulen, die für ihr Kind in Betracht kommen, informieren?

Eine Liste mit den Terminen für Eltern-Informationsabende und Tage der offenen Tür haben alle Eltern der 2017 schulpflichtigen Kinder per Post erhalten. Die Eltern können die Tage nutzen, um zu schauen, welche Betreuungsangebote (Ganztagsklasse, Offener Ganztag, Ferienbetreuung) es gibt, welchen Förderschwerpunkt eine Schule setzt (Kunst, Sport, Musik) und ob jahrgangsübergreifender Unterricht angeboten wird.

Auch Roberta und Filota Tikov kamen zu dem Info-Abend. Sie wollten erfahren, worauf sie achten müssen, wenn ihr Sohn Filip (5) eingeschult wird. FOTO: Endermann, Andreas

Wie läuft die Anmeldung ab?

Die Eltern gehen zur Anmeldung mit ihrem Kind in die Wunschschule. Dies ist an drei Terminen möglich: 25. Oktober, 15 bis 18 Uhr; 26. Oktober, 11 bis 13 und 15 bis 18 Uhr; 27. Oktober, 11 bis 13 Uhr. Die Eltern geben in der Anmeldung neben ihrer Wunschschule auch den Zweitwunsch an. Zudem werden Anmeldung zum Offenen Ganztag und Ähnliches bei dem Termin geklärt.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Aufnahme in einer Schule?

Die Schulleitung entscheidet über die Aufnahme eines Kindes in einer Schule. Dabei spielen die Nähe zum Wohnort und bei den Bekenntnisschulen die Religion des Kindes die wichtigsten Rollen. An der Schule, die am nächsten zum Wohnort eines Kindes liegt, hat es einen Anspruch, aufgenommen zu werden. Bei Bekenntnisschulen genießt das Bekenntnis Vorrang. Das heißt: Hat zum Beispiel eine katholische Grundschule 90 Plätze und melden sich 90 katholische Kinder an, werden Kinder anderer Konfessionen oder Religionen nicht berücksichtigt. Sind es weniger als 90, werden Kinder mit anderer Konfession oder Religion nach Kriterien wie der Nähe zum Wohnort berücksichtigt.

Was passiert, wenn die Aufnahmekapazität einer Schule erschöpft ist?

Kann ein Kind an einer Schule nicht aufgenommen werden, kontaktieren Schule und Stadt die Eltern und sprechen über die Alternativen. Die Kinder werden nicht ohne Rücksprache einer anderen Schule zugeteilt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grundschule Düsseldorf: Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.