| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
GSV könnte bei Punktverlust des Verfolgers aufsteigen

Düsseldorf-Süd. Spitzenreiter SV Garath geht in der Kreisliga B als Favorit in die Partie bei Rhenania Hochdahl II. Der VfL Benrath II ist Außenseiter gegen den Tabellenzweiten DSV 04 II. Der SFD hat gegen den SSV Erkrath drei Punkte eingeplant. Der FC Kosova will sich durch einen Dreier bei TuS Breitscheid für die 1:2-Hinspielniederlage revanchieren. Die SG Benrath-Hassels II ist spielfrei. Von Franz Korfmacher

Rhenania Hochdahl II - SV Garath (Sonntag 15 Uhr). Das Hinspiel konnte der Garather SV mit 7:1 entscheiden. Dies wird kein Maßstab für das Rückspiel sein. Die Hochdahler stecken mitten im Abstiegskampf und müssen unbedingt punkten. Der GSV will aber unbedingt drei Zähler aus Hochdahl mitnehmen, um dem Aufstieg wieder ein Stück näher zu kommen.

So ist die Tabellenlage vor dem Spieltag: Wenn der Tabellenzweite DSV 04 II beim VfL Benrath II verliert oder nur ein Unentschieden schafft, wäre der SV Garath mit seinen zwölf Punkten Vorsprung bereits vorzeitig aufgestiegen. Sollten beide Teams gewinnen, hätten die Garather den weiteren Pluspunkt der bedeutend besseren Tordifferenz (GSV +65, DSV +32). Personell hat GSV-Coach Mike Küttbach keine Probleme.

VfL Benrath II - DSV 04 II (Sonntag 13 Uhr, Karl-Hohmann-Straße). "Wir wollen die Partie offen gestalten. Vielleicht gelingt uns gegen die zuletzt schwächelnden Gäste eine Überraschung", sagte VfL II-Coach Wolfgang Mückschitz. Bis auf Felix Koch (Leistenverletzung) haben die Benrather alle Mann an Bord. In der Hinrunde verlor der VfL II gegen die Lierenfelder mit 1:3.

SFD - SSV Erkrath (Sonntag 15 Uhr, Sportpark Niederheid). "Sollte der Verein weiter mit mir nach dem Erhalt der Liga planen, sollte es kurzfristig ein Meeting geben. Die Devise muss sein, dass Qualität vor Quantität geht. Sonst braucht das Team keinen Trainer, der über eine A-Lizenz verfügt. Der Verein ist nun gefordert. Ansonsten ist der Weg in die Kreisliga C programmiert und mein Weg nach vier erfolgreichen Jahren hier zu Ende", sagte SFD-Trainer Mario Kentschke. Er will mit seinem Team (5., 40 Punkte) gegen den SSV Erkrath (3., 49 Zähler) unbedingt einen Dreier einfahren. Zum Saisonende wollen die Niederheider mindestens Fünfter sein. Trainer Mario Kentschke sieht aber noch die Chance, auf Platz drei oder vier vorzurücken. Die Aufgabe, gegen die Erkrather zu punkten, dürfte nicht schlecht sein. Den Gästen fehlen zwei wichtige Akteure, die am vergangenen Spieltag die Rote Karte gesehen haben.

TuS Breitscheid - FC Kosova (Sonntag 15 Uhr). Gegen den Tabellenelften hat der FC Kosova (4.) eine Rechnung offen. Das Hinspiel ging 1:2 verloren. Zurzeit haben die Gäste einen Lauf. Von Beginn an will Kosova den Gegner unter Druck setzen. Wenn die Abwehr - wie zuletzt - konzentriert zu Werke geht, könnte die Revanche gelingen. Kosova kann die Begegnung in Bestbesetzung bestreiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: GSV könnte bei Punktverlust des Verfolgers aufsteigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.