| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Gutachter informiert über Hofgarten-Entwicklung

Düsseldorf. Über die Ergebnisse einer Analyse zum Hofgarten informiert der Landschaftsarchitekt Holger Paschburg bei einer öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 27. Oktober. Sie findet um 19 Uhr im Malkasten, Jacobistraße 6a, statt. Der Experte vom Hamburger Landschaftsarchitekturbüro Dittloff + Paschburg war vom Gartenamt beauftragt worden, ein aktuelles Parkpflegewerk zu erstellen. Es soll die Grundlage für eine denkmalgerechte Wiederherstellung des Hofgartens sein.

Der Hofgarten ist eines von 32 Gartendenkmälern der Stadt und weit mehr als 200 Jahre alt. 1769 hatte Nicolas de Pigage die Anlage erstellt, 1804 wurde sie von Maximilian Friedrich Weyhe erweitert. Orkan Ela beschädigte dort 2014 mehr als die Hälfte des Baumbestandes. Die Fläche wiederherzustellen, führte nun zu einer Auseinandersetzung von historisch überliefertem und dem über die Jahre gewachsenen Park-Erscheinungsbild.

Ausgangspunkt der Betrachtung für das Parkpflegewerk ist die Planung von Weyhe im frühen 19. Jahrhundert. Betrachtet wird dann die Entwicklung der Anlage über die Anpassung im Zuge des Stadtwachstums, die Schäden durch den Zweiten Weltkrieg und die Verkehrsplanung in den 1950er-Jahren, die Veränderungen durch den Kö-Bogen bis zu den Orkanschäden. Die Entwicklung soll genau erfasst, die jeweiligen Parkbilder sollen planerisch übereinander gebracht werden. Das Landschaftsarchitekturbüro Dittloff + Paschburg hat dazu Baumbestand, Mobiliar, Nutzungs- und Naturschutzaspekte untersucht und bewertet. Die Entwicklungsschichten der verschiedenen Parkteile wurden analysiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gutachter informiert über Hofgarten-Entwicklung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.