| 00.00 Uhr

Aquazoo in Düsseldorf
Hai starb an chronischen Erkrankungen

Aquazoo in Düsseldorf: Hai starb an chronischen Erkrankungen
So ein Schwarzspitzenriffhai im Aquazoo wurde eingeschläfert. FOTO: stadt düsseldorf
Düsseldorf. Jetzt ist die Todesursache klar: Der Schwarzspitzenriffhai, der Ende November im Aquazoo gestorben war, litt an chronischen Veränderungen der Nieren und Leber.

Diese schwächten das Immunsystem des Tieres und störten seinen Energiestoffwechsel, wie eine Untersuchung in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover ergab. Im Vergleich zu seinem gleichaltrigen Artgenossen im Aquazoo war das Tier immer schon kleiner und schlanker gewesen, konnte trotz gezielter Zufütterung sein Gewicht nicht halten. Hinweise für eine haltungsbedingte Schwächung des Tieres sehen die Experten nicht. "Wir belassen die Situation vorerst, wie sie ist, und beobachten das Verhalten der Tiere im Becken", sagte Aquazoo-Chef Jochen Reiter: "Ich schließe nicht aus, dass wir zukünftig dort weitere Schwarzspitzenriffhaie halten."

(nic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aquazoo in Düsseldorf: Hai starb an chronischen Erkrankungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.