| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Helaba will Düsseldorf weiter ausbauen

Düsseldorf. Die Helaba will ihren Standort Düsseldorf mit heute 400 Mitarbeitern "noch stärker aufstellen". "Ich schätze den Firmenkundenmarkt in NRW als äußerst attraktiv ein und sehe hier großes Wachstumspotenzial für die Helaba", sagt Vorstandschef Herbert Hans Grüntker. Mit großen Firmenkunden wie RWE habe die Helaba schon immer zusammengearbeitet, auch bevor sie 2012 an Stelle der WestLB Verbundbank für die Sparkassen in NRW, also deren Zentralbank, wurde. Nun sei auch das Kreditgeschäft in Zusammenarbeit mit den Sparkassen gut angelaufen, etwa in Fällen, in denen eine Finanzierung für eine einzelne Sparkasse zu groß sei.

"Strukturierte Finanzierungen" gehörten zum Kerngeschäft der Bank. In der Außenhandelsfinanzierung wolle sie zulegen, genauso wie bei den Dienstleistungen für öffentliche Kunden. Grüntker ließ sich nicht entlocken, wie stark der Standort wachsen werde. Er habe zwei Personalversammlungen vor sich, eine in Düsseldorf, die mehr Personal am Rhein erwarte, und eine in Frankfurt, die keine Abwanderung vom Main wolle. Es sei aber "nicht realistisch anzunehmen, dass 2020 Düsseldorf mehr Geschäft macht als Frankfurt."

(mib)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Helaba will Düsseldorf weiter ausbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.