| 15.29 Uhr

Hauptbahnhof
Helfer mit Messer bedroht

Hauptbahnhof: Helfer mit Messer bedroht
Nach dem Spiel kam es zu Ausschreitungen auch gegen die Polizei. FOTO: RPO/ Anne Weissschädel
Ein Betrunkener hat am frühen Samstagmorgen um kurz vor 4 Uhr vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eine Person angegriffen und verletzt. Als ein 24-jähriger Düsseldorfer einschritt, bedrohte ihn der Angreifer mit einem Küchenmesser.

Der 24-jährigen Düsseldorfers beobachtetete laut Polizei-Angaben die Körperverletzung auf dem Konrad-Adenaur-Platz gegen 3.50 Uhr. Nachdem er dem Opfer zu Hilfe kommen wollte und ihn der der ebenfalls 24-jährige Angreifer mit einem Messer bedrohte, flüchtete der Täter in die U-Bahn-Station unterm Hauptbahnhof. Nach der Flucht des Angreifers informierte der couragierte Helfer die Bundespolizei.  

Die Beamten durchsuchten den Hauptbahnhof und fanden bei einem Tatverdächtigen das besagte Küchenmesser. Ein Alkoholtest ergab bei dem Beschuldigten einen Wert von 1,16 Promille. Zwar leiteten die Bundespolizisten gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung ein, doch das Opfer der Körperverletzung fanden sie nicht mehr.

Die Bundespolizei am Düsseldorfer Hauptbahnhof bittet die Person, sich zu melden.

(Bundespolizei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hauptbahnhof: Helfer mit Messer bedroht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.