| 13.15 Uhr

Sperrung wegen Polizeieinsatz
Gepäckstücke am Bahnhof waren harmlos

Fotos: Polizeieinsatz am Düsseldorfer Hauptbahnhof wegen Gepäckstücken
Fotos: Polizeieinsatz am Düsseldorfer Hauptbahnhof wegen Gepäckstücken FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Donnerstagmorgen sperrte die Bundespolizei für anderthalb Stunden die Eingangshalle des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Sie hatte zwei herrenlose Gepäckstücke entdeckt.

Die Reisetaschen waren gegen 8.30 Uhr im Wartebereich der Halle hinter dem DB-Infopoint gefunden worden. Ausrufe nach den Besitzern hatten keinen Erfolg. Deswegen hätten sich die Beamten vor Ort entschieden, den Bereich abzusperren, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Etwa anderthalb Stunden war die Eingangshalle des Bahnhofs für Fußgänger gesperrt. Der Personentunnel am Hauptbahnhof war aber weiter geöffnet, da keine konkrete Gefahr von den Gepäckstücken ausgegangen sei, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Experten der Flughafen-Polizei öffneten die Taschen. Darin fanden sie normales Reisegepäck. Gegen 9.50 Uhr gaben die Beamten die Eingangshalle des Hauptbahnhofs wieder frei.

 

 

(hpaw)