| 15.58 Uhr

Düsseldorf
Heuschrecken sollen zurückkehren auf die Karte des "Mongo's"

Düsseldorf: Heuschrecken sollen zurückkehren auf die Karte des "Mongo's"
Mongo's-Chef Spiridon Soukas (rechts neben Geschäftsführer Christian Blech) will in sechs Monaten wieder Insekten auf die Speisekarte setzen. FOTO: Mongo's
Düsseldorf. Der Chef des Düsseldorfer Lokals "Mongo's" gibt nicht nach: Auch nach einem Gerichtsurteil gegen ihn will er Heuschrecken und Grillen zum Verzehr anbieten - allerdings erst wieder ab Januar.

"Zum 1. Januar 2018 ändert sich die Rechtslage", erklärte Großgastronom Spiridon Soukas: "In sechs Monaten stehen die begehrten Snacks wieder auf unserer Speisekarte." Soukas hatte sich am Mittwoch vor Gericht verantworten müssen, weil er in dem Restaurant am Medienhafen Insekten zum Verzehr angeboten hatte. Per Gerichtsbeschluss war ihm das untersagt worden, der Prozess wurde gegen 2500 Euro Geldbuße eingestellt.

Obwohl die Behörden in anderen Städten die Insekten-Teller bisher nicht beanstandet hatten, hat "Mongo's" sie nach eigenen Angaben bundesweit aus dem Angebot genommen. Nach dem Jahreswechsel sollen sie wieder auf der Karte stehen: Mehlwürmer, Grillen und Heuschrecken werden dann europaweit als Lebensmittel eingestuft.

(nic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Heuschrecken sollen zurückkehren auf die Karte des "Mongo's"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.