| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Hier bin ich König(in)

Düsseldorf: Hier bin ich König(in)
Düsseldorf. Einmal im Leben König(in) sein. Heute: Ihre Majestät Claudia Maibauer mit Björn Niersbach aus Vennhausen.

Was war Ihr erster Gedanke, als der Vogel von der Stange fiel?

Claudia Maibauer: Na ja, ich hatte eigentlich nicht vor, Königin zu werden, aber es gab im Vorjahr nicht allzu viele Kandidaten, also habe ich mir einen Ruck gegeben. Und wenn man einmal da steht, packt einen natürlich auch der Ehrgeiz.

Wie haben Sie die Zeit bis zum nun beginnenden Schützenfest empfunden?

Maibauer: Das waren tolle Monate. Immerhin waren es bis jetzt schon 47 Veranstaltungen. Da denkt man zwar schon mal, ein Abend auf der Couch wäre nicht schlecht. Nachher waren wir uns aber stets einig: Schön, dass wir doch wieder gegangen sind. Zwar kostet das Königsjahr schon etwas Geld. Aber was wir dafür bekommen haben, ist unbezahlbar: Herzenswärme, neue Freundschaften und das Erlebnis, einmal wirklich im Mittelpunkt zu stehen.

Was macht die Regentschaft in Vennhausen so besonders?

Maibauer: Wir sind ja immer die Ersten im Jahr, da schauen alle gerade bei den Frauen genau hin: Was hat sie für ein Kleid an, was sind die Trends? Da muss man sich schon was einfallen lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hier bin ich König(in)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.