| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Hirsch steigt aus Hochschulrat aus

Düsseldorf: Hirsch steigt aus Hochschulrat aus
Seit 2008 engagiert sich Burkhard Hirsch im Hochschulrat. FOTO: End
Düsseldorf. Burkhard Hirsch scheidet frühzeitig aus dem Hochschulrat der Hochschule Düsseldorf (ehemals Fachhochschule) aus. Wie der langjährige Vorsitzende auf RP-Anfrage sagte, wird er den Posten mit seinem 86. Geburtstag Ende Mai und damit zwei Jahre vor Ende seiner regulären Amtszeit aufgeben.

Seit seinem Amtsantritt 2008 hatte der ehemalige FDP-Spitzenpolitiker, NRW-Innenminister und Bundestagsvizepräsident vor allem den Neubau der Hochschule in Derendorf und das Einrichten eines Gedenkorts auf dem ehemaligen Schlachthof-Areal, von dem aus von 1941 bis 1944 circa 6000 Juden deportiert worden waren, begleitet. Auch Spendengelder hatte er dafür eingeworben. Nun sei es an den Jüngeren, die Hochschule weiterzuentwickeln, sagte Hirsch.

In der Sitzung am 23. Mai soll Hirsch verabschiedet und seine Nachfolge geklärt werden. Aus Hochschulkreisen war zu erfahren, dass Herbert K. Meyer, langjähriger Geschäftsleiter der Siemens AG Deutschland Region West und seit kurzem Hochschulratsmitglied, ein Kandidat für den Posten sei.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hirsch steigt aus Hochschulrat aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.