| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Hitze lockt wieder Schwimmer an den Rhein

Internationale Stadt: Düsseldorf ist doch wie....
Internationale Stadt: Düsseldorf ist doch wie.... FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Die hohen Temperaturen, wohl auch verbunden mit dem angekündigten Regen, trieben am Freitag die Düsseldorfer zu Hunderten an die stadtnahen Strände. Proppevoll die Bäder am Unterbacher See ebenso wie die Freibäder. Und natürlich das Rheinufer. Über das wacht ab Samstag wieder der Rettungsdienst der DLRG.

"An Wochentagen können wir das nicht leisten, weil unsere Leute alle ehrenamtlich im Dienst sind und in der Regel wochentags arbeiten", sagt DLRG-Sprecher Roland Scheidemann. So war es am Freitag vor allem die Feuerwehr, die den Rhein und seine Gäste im Auge behielten. Auch der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) war im Einsatz, verteilte gelbe Karten, auf denen steht, was am Rhein erlaubt ist - und dass das Baden keinesfalls dazu gehört.

Seit Freitag wird verstärkt auch vor Wald- und Bodenfeuern gewarnt. Mit Stufe 4 gilt jetzt die zweithöchste Gefahrenstufe im gesamten Stadtgebiet, insbesondere in den Parks und Wäldern. Das bedeutet neben dem ohnehin im Wald geltenden Rauchverbot auch Beschränkungen für Spaziergänger: Die befestigten Wege dürfen nicht verlassen werden, Feuermachen ist, auch auf Liegewiesen im Forst streng verboten. Rauchverbot gilt in den Wäldern derzeit sowieso, aber auch im übrigen Stadtgebiet kann eine weggeworfene Kippe derzeit großen Schaden anrichten.

Besondere Vorsicht sollten nun aber auch die Grillfreunde am Rheinufer walten lassen. Feuerstellen dürfen nicht unbeaufsichtigt bleiben und auf keinen Fall verlassen werden, bevor der letzte Glutrest gelöscht ist. Allein im Juni hatte die Düsseldorfer Feuerwehr 25 Brände auf Böschungen, Wiesen und an Hecken gelöscht. Seit Jahresbeginn waren es 63 solcher Einsätze - im gesamten vergangenen Jahr waren insgesamt 102 Bodenfeuer registriert worden. Wer einen Brandherd entdeckt, sollte unbedingt sofort die Feuerwehr über 112 alarmieren und sich nicht durch eigene Löschversuche in Gefahr bringen, appelliert die Feuerwehr.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hitze lockt wieder Schwimmer an den Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.