| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Hotel Nikko investiert 7,5 Millionen in Umbau

Düsseldorf: Hotel Nikko investiert 7,5 Millionen in Umbau
Sandra Epper und Michael Bauer gestern bei der Vorstellung, wie das Nikko-Hotel nach dem Umbau aussehen wird. FOTO: Foto; Nikko/endermann
Düsseldorf. Das japanische Hotel an der Immermannstraße steht vor einer Renovierung bis 2018. Der rheinische Tourismus boomt, sagt die IHK. Von Thorsten Breitkopf

Das Nikko-Hotel an der Immermannstraße steht vor umfassenden Umbaumaßnahmen. Der Betreiber des Hauses - die Event Hotel Gruppe - hat sich gemeinsam mit seinem Miteigentümer der Immobilie - der Firma Art-Invest Real Estate - zu einer Renovierung im großen Stil entschieden. Event Hotels besitzt in Deutschland, den Niederlanden und Italien 81 Hotels mit rund 14.000 Zimmern im Drei- bis Fünf-Sterne-Segment.

Nachdem 2015 einige Business-Zimmer renoviert wurden, folgen nun weitere 230 Hotelzimmer, die zum Frühjahr 2018 renoviert sein sollen. Dabei erhalten die Zimmer nicht nur einen neuen Anstrich, sondern vom Boden bis zum Bad soll alles erneuert werden. "Für insgesamt sechs Millionen Euro werden wir bis Frühjahr 2018 alle geplanten Hotelzimmer erneuert haben", sagt General Manager Sandra Epper.

Zusätzlich werde die gesamte Lobby des Hotels auf ein neues Design-Niveau gehoben. Das Unternehmen Designer's House, das mit den Modernisierungsmaßnahmen beauftragt wurde, befindet sich zurzeit in der finalen Phase der Planungen. Diese Verwandlung in eine so genannte "Living Lobby" soll noch einmal rund 1,5 Millionen Euro kosten.

Nikko ist nicht der einzige Marktteilnehmer, der auf weiteres touristisches Wachstum in Düsseldorf und der Region setzt. Die IHK hat gestern ihr gemeinsam mit anderen Kammern erstelltes Tourismus-Barometer vorgestellt. Das Rheinland generierte 2016 demnach mit 27,3 Millionen Übernachtungen mehr als die Hälfte aller gewerblichen Übernachtungen Nordrhein-Westfalens und erzielte damit ein Rekordergebnis. Von 2011 bis 2016 stieg demnach der Marktanteil von 53,6 auf 55,1 Prozent der Gesamtnachfrage in NRW. Auch die Aussichten für 2017 stimmen positiv: So liegen die Übernachtungen in den Monaten Januar bis August 5,3 Prozent über den Vorjahreswerten. "Der Tourismus ist ein wichtiges Standbein der Wirtschaft im Rheinland", sagt Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, über das erste Tourismusbarometer Rheinland.

"Die touristische Region Düsseldorf/Kreis Mettmann konnte im Jahr 2016 mit 5,6 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekord verbuchen," sagt Berghausen. Und auch im laufenden Jahr sei die Hotellerie vor Ort im Aufwind. Dazu beigetragen hätten in erster Linie die hervorragende Konjunktur, ein zunehmender Städtetourismus und natürlich auch die sportlichen Großereignisse in der Landeshauptstadt 2017 (Tischtennis-Weltmeisterschaft, Triathlon-Europameisterschaft und die Tour de France).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hotel Nikko investiert 7,5 Millionen in Umbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.