| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Hoteliers fordern Meldepflicht für Privatzimmer

Düsseldorf. Viele Hotelbetreiber blicken mit Sorge auf das Internetportal Airbnb, das private Zimmer an Reisende vermittelt. Von Thorsten Breitkopf

Statistiken zufolge werden 1700 Zimmer in Düsseldorf allein über das Internetportal Airbnb an Reisende vermietet. Düsseldorfs Hoteliers sehen diesen Trend mit Sorge. "Was der Fahrdienst Uber für das Taxigewerbe ist, das ist Airbnb für die Hotelerie", sagt Hans-Günther Oepen, Inhaber des Hotels Stage47 an der Graf-Adolf-Straße. Er fürchtet einen unfairen Wettbewerb der privaten Zimmervermieter. "Wir haben seit dem Flughafenbrand hohe Auflagen von der Feuerwehr, die sind auch richtig, aber teuer", sagt Oepen.

Für die Privatzimmer gebe es nichts Vergleichbares. "Es geht mir nicht darum, dass jemand mal ein Zimmer vermietet, oder eine Studenten-WG während eines Auslandssemesters einen Raum untervermietet, es geht um die quasi-gewerbliche Vermietung", sagt der Hotelbesitzer. Viele berichten von möblierten Appartements in Düsseldorf, die fast ausschließlich zur Weitervermietung zur Verfügung stehen, doch nicht als Hotel, sondern als Privatvergnügen über Airbnb.

Bis 2007 regulierte eine Nutzungsänderungssatzung die Umwandlung von Wohnungen in Büros oder Fremdenzimmer. Oepen schlägt vor, diese wieder einzuführen, zumindest als Meldepflicht, um einen Überblick zu bekommen. Köln, Münster und Dortmund haben das bereits getan. Unterstützung findet er beim Chef des De-Medici-Hotels, Bertold Reul. "Wir müssen Wildwuchs eindämmen. Schmuddelige Zimmer werfen kein gutes Licht auf unsere Stadt, eine Meldepflicht wäre sinnvoll, sagt der Hoteldirektor.

Auf Zustimmung trifft diese Forderung im Rathaus. "Eine Zweckentfremdungssatzung macht durchaus Sinn in Düsseldorf", sagte Sozialdezernent Burkhard Hintzsche kürzlich. Sie wäre kein Verbot. "Die Anbieter müssten die Wohnungen dann anzeigen, erhalten dann gegebenenfalls Auflagen, und wir hätten einen Überblick", sagte Hintzsche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hoteliers fordern Meldepflicht für Privatzimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.