| 17.12 Uhr

Hochzeitsballon in Österreich gefunden
Hunderte helfen bei Suche nach Düsseldorfer Brautpaar

Per Facebook Brautpaar in Düsseldorf gesucht
Per Facebook Brautpaar in Düsseldorf gesucht FOTO: Ulrich Dobiasch
Düsseldorf. "Kennt jemand Lisa und Sebastian aus Düsseldorf?" Mit dieser Frage und dem Foto einer verwaschenen Postkarte wurde auf Facebook die Absender eines in Österreich gelandeten Hochzeitsballons gesucht. Hunderte teilten den Aufruf und ermöglichten so das Happy End. 

In einem Weingarten im niederösterreichischen Höflein hat Birgit Hans-Mayer die Postkarte gefunden, doch die Zieladresse war nicht mehr zu entziffern. Nur die beiden Vornamen und 40217 Düsseldorf waren noch lesbar.

Statt die Karte zu entsorgen, suchte sie Hilfe auf der Facebookseite "Heiraten in Düsseldorf - Hochzeitsblog" von Hochzeitsfotografin Stefanie Gans, um dem Brautpaar eine Freude zu machen. Stefanie Gans teilte das Bild von der Postkarte auch im Nettwerk Düsseldorf. "Ich weiß ja, wie sich Brautpaar über solche Details freuen." Das Posting vom Samstag wurde in kurzer Zeit mehrere Hundert Mal geteilt. 

Wir haben Lisa und Sebastian gefunden!!! <3 Birgit aus 2465 Höflein, Österreich hatte auf unserer Pinnwand ein Gesuch...

Posted by Heiraten in Düsseldorf - Hochzeitsblog on Montag, 10. Oktober 2016

"Es haben sich viele Leute bei mir gemeldet. Jemand hatte ein Straßenverzeichnis von Unterbilk rausgesucht, andere wollten die Adresse wieder erkennbar machen", sagt Gans. Und schließlich erkannte jemand Lisa und Sebastian in seiner Timeline wieder.

Es war eine Freundin von Elisabeth Beyer (34) - so der volle Name der Braut. "Sie lebt in Wien, hat aber über sieben Ecken den Facebook-Post gesehen und mich gefragt: Sag mal, seid ihr das nicht?"

Auch Elisabeth Beyer ist Wienerin - deshalb heiratete das Paar dort. Der Ballon ist also nicht tausend Kilometer von Düsseldorf nach Österreich geflogen, sondern blieb im gleichen Land. Trotzdem ist die Braut begeistert von der erfolgreichen Suche über Facebook. "Das ist schon toll! Man hört so viel Schlechtes über Netz - aber hier haben sich die Leute solche Mühe gemacht und zusammengearbeitet."

Unter der Erfolgsmeldung kommentierte sie: "Wir freuen uns sehr und sind überwältigt, dass es so viele liebe Menschen gibt, die hier mitgeholfen haben!"

Die Karte ist offenbar seit heute in der Post. Elisabeth Beyer und ihr Mann, die seit Ende 2015 in Düsseldorf leben, wollen auf jeden Fall zurückschreiben. Bisher hat sie erst eine weitere Karte der Ballonaktion erreicht - aus Ungarn, also durchaus auch weitgereist, aber offenbar weniger wettergegerbt.

(irz/hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hochzeitsballon in Österreich gefunden: Hunderte helfen bei Suche nach Düsseldorfer Brautpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.