| 18.00 Uhr

Düsseldorf
Hunderte Koffer bleiben am Flughafen Düsseldorf liegen

Düsseldorf. In der Gepäck-Abfertigung des Düsseldorfer Flughafens sorgen zum Ende der Sommerferien mehrere Hundert gestrandete Koffer für zusätzliche Arbeit. Mitarbeiter beklagen, man könne die großen ankommenden Gepäckmengen zeitweise kaum bewältigen - beispielsweise dann, wenn das Großraumflugzeug A380 lande.

Dagegen erklärte Flughafensprecher Christian Hinkel, es handele sich bei dem Kofferberg nicht um ein Problem, das in der eigenen Gepäck-Abfertigung verursacht worden sei - sondern um Koffer, mit denen es an anderen Flughäfen verschiedenste Schwierigkeiten gegeben habe. "Das ist sozusagen ein Sammelsurium von Koffern aus anderen Städten", so Hinkel. Er beziffert die Zahl der Gepäckstücke mit wenigen Hundert, Mitarbeiter sprechen hingegen von einer vierstelligen Zahl.

Flughafen: So werden die Koffer verladen FOTO: Bußkamp, Thomas

Die Probleme, die zu der großen Koffersammlung geführt haben, sind nach Angaben des Flughafensprechers vielfältig. Manche Gepäckstücke seien wegen Gewichtsbeschränkungen nicht im gleichen Flugzeug wie der Besitzer transportiert worden. Andere seien möglicherweise beim Umsteigen an einem anderen Flughafen gestrandet. An den verkehrsstarken Tagen zum Ferienende mit täglich rund 70 000 Passagieren könne sich auf diese Weise schnell eine größere Menge Koffer ansammeln. Diese müssen nun per Airport Handling Service ihren Besitzern hinterhergeschickt werden, sobald diese ermittelt sind. "Wir sind aber schon fleißig dabei", so Hinkel.

Behinderungen bei der Bewältigung der normalen Gepäck-Abfertigung gebe es durch den Abbau des Kofferberges nicht, diese laufe weiterhin reibungslos.

Fotos: Warteschlangen am Flughafen Düsseldorf FOTO: dpa, mb vfd
(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hunderte Koffer bleiben am Flughafen Düsseldorf liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.