| 00.00 Uhr

Düsseldorf
IDR-Aufsichtsrat knapp gegen Vertragsverlängerung Rauhut

Düsseldorf. Geplant war es nicht, dann setzte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) als IDR-Aufsichtsratschef kurzfristig doch eine brisante Personalie auf die Tagesordnung der Sitzung am Montag: die Verlängerung des Vertrags von Denis Rauhut, Vorstand der städtischen Immobilientochter IDR.

Der Vertrag des 48-jährigen Familienvaters läuft Ende August aus. Mit knapper Mehrheit von acht zu sieben Stimmen sprach sich der Aufsichtsrat in geheimer Abstimmung gegen die Vertragsverlängerung aus. Vor allem CDU (drei Mitglieder) und FDP (ein Mitglied) standen Rauhut seit längerem kritisch gegenüber. Auch Geisel soll zuletzt von ihm abgerückt sein - ob er dabei alle drei Parteifreunde hinter sich hatte, ist fraglich.

Unterdessen wurde das für Dienstag terminierte Gerichtsverfahren wegen des Vorwurfs der Untreue gegen den früheren IDR-Chef Heinrich Pröpper abgesagt. Die Richterin ist erkrankt, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: IDR-Aufsichtsrat knapp gegen Vertragsverlängerung Rauhut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.