| 00.00 Uhr

Düsseldorf
IDR-Vorstand Denis Rauhut soll ersetzt werden

Düsseldorf. Eigentlich sollte in der Sitzung des Aufsichtsrats der Stadttochter Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) am 15. Februar die Vertragsverlängerung des Vorstands Denis Rauhut auf der Tagesordnung stehen. Doch offenbar will eine Mehrheit des Gremiums den Vertrag des Diplom-Kaufmanns nicht verlängern. Er läuft Ende August aus. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), Vorsitzender des Aufsichtsrats, soll den 48-jährigen Familienvater vor kurzem informiert haben. Von Denisa Richters

Offiziell bestätigt wurde das vom Rathaus nicht, auch zu den Gründen gab es keine Informationen. Laut Aufsichtsrats-Mitgliedern ist man nicht allzu zufrieden mit dem Kurs von Rauhut, auch innerhalb des Unternehmens habe es Kritik gegeben. Der Stadtspitze soll Rauhut zu selbstbewusst begegnet sein: so bei den Mietkonditionen für das neue Büro der städtischen Flüchtlingsbeauftragten an der Ratinger Straße. Auch die Kosten eines IDR-Mietmodells beim Neubau des Dürer-Berufskollegs in Benrath waren manchen Politikern zu hoch. Rauhut hatte stets argumentiert, das Wohl des Unternehmens im Blick zu haben. Das war sein Auftrag, als er 2011 zweiter Vorstand des Unternehmens wurde. Es war die Zeit, als eine Reihe von Skandalen bei der IDR, die Immobilen besitzt und entwickelt, bekannt wurde. Es ging um Geschenke und Partys - gegen rund 60 städtische Bedienstete wurde ermittelt, auch gegen den damaligen Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) und den einstigen Mit-Vorstand Heinrich Pröpper. Die meisten Verfahren wurden eingestellt.

Geisel soll nach Informationen unserer Redaktion planen, die IDR von einer Aktiengesellschaft in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umzuwandeln und sie unter das Dach der städtischen Holding zu stellen. Damit könnte er direkter durchgreifen. Die IDR soll wieder eine Doppelspitze bekommen: Im Gespräch dafür sind die IDR-Prokuristen Manfred Kornfeld und Ekkehard Vincon sowie Heinrich Labbert vom Amt für Verkehrsmanagement, der bereits mit Rauhut die neue Schulbaufirma IPM leitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: IDR-Vorstand Denis Rauhut soll ersetzt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.