| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Im Zeitfeld am Volksgarten laufen die Uhren wieder

Düsseldorf. Mit einer Ausnahme zeigen die Uhren am Eingang des Volksgartens nun wieder die richtige Zeit an. Seit Anfang Mai konnten Besucher des Parks in Oberbilk nicht erkennen, wie spät es ist. Die so genannte Mutteruhr war stehengeblieben.

Da alle übrigen Uhren von ihr abhängen, zeigten auch diese dauerhaft kurz nach halb sieben an. Die Reparaturarbeiten konzentrierten sich auf die Mutteruhr und führten nach knapp zwei Monaten zum Erfolg. Die zuständige Bezirksvertretung 3 hat die Kosten der Arbeiten in Höhe von 1700 Euro übernommen. Die Anzeige einer Uhr stimmt allerdings nach wie vor nicht, sie ist den anderen eine gute Stunde voraus. Wann sie saniert ist, konnte die Stadt gestern noch nicht sagen.

Das Kunstwerk mit dem Namen "Zeitfeld / Alles hat seine Zeit / Ach du Liebezeit" hat Klaus Rinke anlässlich der Bundesgartenschau 1986 errichtet. Es besteht aus 24 Bahnhofsuhren auf sechs Meter hohen Säulen. Die Uhren sind alle mit der Mutteruhr und diese wiederum mit der Braunschweiger Atomuhr verknüpft. Deshalb zeigen sie im Normalfall alle die gleiche Zeit an. Dies kann derjenige, der durchs Feld wandert, allerdings nie sehen, weil immer ein bisschen Zeit vergeht, während das Auge von einer Uhr zur nächsten wandert.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Im Zeitfeld am Volksgarten laufen die Uhren wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.