| 15.33 Uhr

Radsporttag in Düsseldorf
In der Innenstadt wird schon abgeschleppt

Radsporttag in Düsseldorf: In der Innenstadt wird schon abgeschleppt
In der Düsseldorfer Innenstadt waren am Samstag vermehrt Abschleppdienste unterwegs. FOTO: Christian Herrendorf
Düsseldorf. Die Vorbereitungen für den ersten Düsseldorfer Radsporttag laufen - das merkten am Samstagmittag auch die Autofahrer, die ihre Wagen in den Halteverbotszonen in der Innenstadt abgestellt hatten. Unter anderem an der Berliner Allee rückten die Abschleppwagen an und nahmen die falschgeparkten Autos mit.

Der Radsporttag am Sonntag hat zwei Zentren. Von der Berliner Allee/Immermannstraße starten die Rennen auf einem Teil der Düsseldorfer Tour-de-France-Etappe von 2017, auf der Königsallee sind ein halbes Dutzend weiterer Wettkämpfe geplant. Dazwischen liegt auf der Steinstraße die Unterhaltungsmeile mit einer Bühne, auf der es Diskussionen, Siegerehrungen und ein Konzert der Band Porno al Forno gibt.

Die Strecke für den Tour-Abschnitt führt von der Innenstadt durch Pempelfort, Mörsenbroich, Grafenberg, Gerresheim, Mettmann, Ratingen und Rath. Die Straßen sind ab Sonntagmorgen gesperrt, entlang des Kurses sind Halteverbotszonen eingerichtet. Sie dienen nach Angaben der Veranstalter der Sicherheit der Fahrer und der Eigentümer der Autos. Am späten Samstagnachmittag treten weitere Verbote in Kraft, zum Beispiel in Gerresheim.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsporttag in Düsseldorf: In der Innenstadt wird schon abgeschleppt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.