| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ingenhoven-Tal: Einigung beim letzten Grundstück

Das sind die Entwürfe für den Kö-Bogen II
Das sind die Entwürfe für den Kö-Bogen II FOTO: Ingenhoven/ Doug and Wolf
Düsseldorf. Es war ein Krimi bis zur letzten Minute: Seit Monaten gab es ein Tauziehen um das letzte Grundstück an der Schadowstraße, das für den Bau des Ingenhoven-Tals benötigt wird.

Jetzt meldet Investor Uwe Reppegather Vollzug. "Wir haben uns geeinigt und sind in der vertraglichen Umsetzung." Das 155 Quadratmeter große Grundstück befindet sich im letzten Baublock auf der Nordseite der Schadowstraße, mit dessen Abriss in wenigen Wochen begonnen werden soll. Im Tausch wird dem Eigentümer, der am Niederrhein lebt, ein Haus in der Flinger Straße mit langfristigem Mietvertrag übereignet. Er macht damit einen Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe.

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ingenhoven-Tal: Einigung beim letzten Grundstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.