| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Innovation-Hub zeigt Medientechnik der Zukunft

Düsseldorf. Wie radikal Technik und Fortschritt die Welt verändern, konnten die Besucher des Innovationstages im Düsseldorfer Innovation-Lab an der Ackerstraße gestern den ganzen Tag eindrucksvoll erleben. Knapp 400 Gäste nahmen an den diversen Gratisveranstaltungen teil. So wurden etwa im so genannten "Experience-Lab" neue technische Errungenschaften der Hochschule Düsseldorf gezeigt, darunter etwa Brillen, die quasi auf einem kleinen Bildschirm dreidimensionale Bilder an seinen Träger richten. Etwas an den Horrorfilm Saw erinnerte der "Escape-Room", in dem rund zehn Besucher binnen einer Stunde einen Zahlencode knacken mussten, um den Raum wieder zu verlassen. Eine Steigerung dazu war der Escaperoom 2.0. Technische Armaturen erinnerten an die Brücke eines Raumschiffs aus einem Science-Fiction-Film. "Besucher haben hier das Gefühl, die Erde gen Mars zu verlassen", sagte Christian Geiger, Professor an der Hochschule Düsseldorf. Von Thorsten Breitkopf

Auf diversen Panels diskutierten die Teilnehmer Themen wie Rapid Prototyping, ein Überbegriff über verschiedene Verfahren zur schnellen Herstellung von Musterbauteilen ausgehend von Konstruktionsdaten, oder kooperative Forschung.

Unterstützt wurde die Veranstaltung im Innovation-Lab von der Hochschule Düsseldorf (9000 Studenten, 200 Lehrende). Präsidentin Brigitte Grass hielt die Eröffnungsrede. Weitere Partner des Innovationstages waren die Firmen Lavalabs Moving Images und Tennagels Medientechnik. Der nächste Innovationstag ist im November 2017.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Innovation-Hub zeigt Medientechnik der Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.