| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Internationale Streife

Düsseldorf. Polizisten aus Haaglanden tun ihren Dienst auf dem Weihnachtsmarkt.

Es ist eine liebgewordene Tradition und von großem Nutzen ist es auch, dass die niederländische Politie seit knapp 20 Jahren an den Adventswochenenden ihren Dienst in Düsseldorf tut - allzu viele Niederländer dürften dann ohnehin nicht mehr in Haaglanden anzutreffen sein. Aus der Stadt, deren Polizei die Partnerbehörde des Düsseldorfer Präsidiums ist, kommen nämlich auch sehr viele der Niederländer, für die Düsseldorf zum Advent gehört wie Plätzchen und Kranz. Und weil auch die gelegentlich bestohlen werden, ihr Auto nicht mehr wiederfinden oder vergeblich nach dem Bus suchen, ist der Service der Heimat-Polizei einer, der gerne angenommen wird.

Gestern hat Polizeipräsident Nordert Wesseler Peter Dik, Hans van Nieuwkasteele, Dave van Deudekom und Michiel van Turennout zum Dienstantritt in Düsseldorf begrüßt, dankbar nicht nur für den Service, sondern auch für die optische Verstärkung: Ob nun Polizei oder Politie auf der Uniform steht - vier Ordnungshüter mehr auf der Straße verbessern die Präsenz und schrecken dadurch vielleicht auch den ein oder anderen Tasschendieb ab. Polizeiliche Befugnisse haben die Niederländer in Düsseldorf zwar nur eingeschränkt - aber streng gucken und festhalten dürfen sie auch ohne.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Internationale Streife


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.