| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Internationale Suche nach gestohlener Kunst aus der Altstadt

Düsseldorf: Geklaute Kunstwerke aus der Altstadt-Wohnung
Düsseldorf: Geklaute Kunstwerke aus der Altstadt-Wohnung FOTO: Polizei Düsseldorf
Düsseldorf. Zwei Monate nach dem Einbruch in eine Wohnung an der Flinger Straße fehlt von den dabei erbeuteten Kunstwerken noch immer jede Spur. Von Stefani Geilhausen

Zuletzt waren die Ermittler mehreren vielversprechenden Hinweisen gefolgt, doch auch die haben sich jetzt zerschlagen - die auf insgesamt 70.000 Euro dotierten Werke von Francis Bacon, Hans Henrik Lerfedt und anderen Künstlern bleiben verschwunden.

Dabei hatte die Polizei vor allem darauf gesetzt, dass die eher willkürlich zusammengestellte Sammlung der Bestohlenen von den Dieben schnell zu Geld gemacht werden würde. Doch offenbar ist bislang keines der Werke einem seriösen Kunsthändler angeboten worden.

Zur Beute gehört auch dieses Unikat von Bojan Konstantinovic. FOTO: Polizei

Die Polizei nutzt auch internationale Fahndungsmöglichkeiten, hat Beschreibungen und weitere Angaben der zwölf gestohlenen Werke unter anderem im renommierten "Art Loss Register" eintragen lassen. Mit Hilfe dieser Datenbank sind von London aus schon Kunstdiebstähle geklärt worden, die vor Jahrzehnten begangen wurden.

Ganz so lange hoffen die Fahnder aber nicht warten zu müssen, setzen auch darauf, dass sich noch Zeugen melden, die zwischen 6. und 13. November mitbekommen haben, wie die Täter ihre Beute abtransportierten. Denn die Polizei geht davon aus, dass die teils großformatigen Werke mit einem Fahrzeug aus der Flinger Straße gebracht wurden.

Die Besitzer waren verreist gewesen, als die Einbrecher ihre Sammlung plünderten. Zu der gehörten auch vier etwa 30 Zentimeter hohe Flossis, Miniaturen der bunten Skulpturen von Künstlerin Rosalie, die seit mehr als 15 Jahren an verschiedenen Düsseldorfer Hausfassaden, unter anderem im Medienhafen, installiert sind. Die gestohlenen Exemplare sind gelb, blau, grün und rot.

Mehr Abbildungen der gestohlenen Kunstwerke finden sie unter www.rp-online.de/duesseldorf. Die Eigentümer haben für die Wiederbeschaffung und Hinweise auf die Täter eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211 8700

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Internationale Suche nach gestohlener Kunst aus der Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.