| 07.46 Uhr

Düsseldorf
Jumbo-Jet 747 von Iron Maiden landet in Düsseldorf

Iron Maiden: Jumbo landet in Düsseeldorf
Die mit einem riesigen "Iron Maiden"-Schriftzug lackierte 747 wird vom Sänger der Gruppe, Bruce Dickinson selbst gesteuert. FOTO: ap
Düsseldorf. Im Mai wird die Heavy-Metal-Band Iron Maiden bei einem dreitägigen Rock-Festival in der Dortmunder Westfalenhalle spielen. Dazu sollte sie eigentlich mit ihrem eigenen Jet auf dem Dortmunder Flughafen landen. Doch der teilte am Wochenende mit, die Maschine sei zu schwer für den Airport:

Dieses Jahr nutzt die Band eine Boeing 747, auch Jumbo-Jet genannt, eines der größten Verkehrsflugzeuge der Welt. Deswegen weichen die Musiker nun auf den Flughafen Düsseldorf aus.

Voraussichtlich wird die nach dem Maskottchen der Band "Ed Force One" benannte Maschine am 26. oder 27. Mai in der Landeshauptstadt landen. Die mit einem riesigen "Iron Maiden"-Schriftzug lackierte 747 wird vom Sänger der Gruppe, Bruce Dickinson selbst gesteuert. Er ist seit mehr als 20 Jahren Pilot und machte für den Umstieg auf den Jumbo-Jet eine Umschulung. Die Maschine wurde von einer US-Airline gechartert.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Iron Maiden: Jumbo landet in Düsseeldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.