| 08.30 Uhr

Düsseldorf
Jet von Iron Maiden landet Donnerstag

Iron Maiden landen in Düsseldorf  für "Rock im Revier 2016"
Die in Anlehnung an die Maschine des US-Präsidenten "Ed Force One" genannte Maschine der Heavy Metal Band soll um 18.10 Uhr landen. FOTO: dpa
Düsseldorf. Der Flughafen rechnet mit großem Andrang. Die Besucherterrasse ist gratis. Von T. Breitkopf und J. Wiefels

Die Heavy-Metal-Band Iron Maiden spielt in dieser Woche in Dortmund. Da aber der dortige Flughafen zu klein ist, landet die legendäre Truppe in Düsseldorf - mit ihrem eigenen Jet. Iron Maiden wird mit ihrer eigens für die Welttournee gecharterten so genannten "Ed Force One" kommen. Die Landung der Boeing 747-400 mit der Flugnummer CC 666 ist aktuell für 18.10 Uhr angekündigt. Die Zeit kann sich aber noch verschieben, heißt es vom Flughafen. Dieser will auf seiner Facebook-Seite über eventuell geänderte Landezeiten informieren. "Aufgrund dieses fliegerischen Highlights haben wir uns entschieden, den Zutritt auf die Besucherterrasse an dem Tag für die Öffentlichkeit ab 16 Uhr kostenlos zu machen", teilte Flughafensprecher Thomas Kötter gestern mit. Die Kapazität der Terrasse ist auf 1000 Personen begrenzt. Wegen der Zutritts- und Sicherheitskontrollen, ähnlich wie beim Abflug, wird eine frühzeitige Anreise empfohlen.

Die mit einem riesigen "Iron Maiden"-Schriftzug lackierte 747 wird vom Sänger der Gruppe, Bruce Dickinson, selbst gesteuert. Er ist seit mehr als 20 Jahren Pilot und machte für den Umstieg auf den Jumbo-Jet eine Umschulung. Die Maschine wurde von einer US-Airline gemietet. Im März ist das Flugzeug von Iron Maiden bei einem Unfall auf dem Flughafen von Santiago de Chile schwer beschädigt worden. Ein Schleppfahrzeug sollte den Jet zum Auftanken bringen. Laut einer Mitteilung auf der Website der Band fiel ein so genannter "Steering Pin" heraus, während die Maschine mit dem Schleppfahrzeug verbunden war. Dadurch sei das Flugzeug führungslos gewesen und mit dem Schlepper kollidiert. Dabei wurden zwei Triebwerke stark beschädigt. Zudem wurden zwei Flughafenmitarbeiter verletzt.

Iron Maiden zählt zu den erfolgreichsten Heavy-Metal-Bands. Die 1975 gegründete Gruppe hat nach eigener Auskunft mehr als 90 Millionen Tonträger verkauft. Mit der Veröffentlichung ihres 16. Studioalbums "The Book of Souls" gelang den Briten im vergangenen September ein besonderer Erfolg: In 24 Ländern ging das Album in den Charts direkt auf Nummer eins - auch in Deutschland.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Iron Maiden landen in Düsseldorf für "Rock im Revier 2016"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.