| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Jagdfreund rutscht mit Messer ab und verletzt Jäger

Düsseldorf. Der Abschuss eines Rehbocks im Juni 2015 brachte einem Jäger kein Glück. Da er das Tier nicht allein aufbrechen konnte, gewann er einen Jagdfreund als Helfer, doch der rutschte beim Ausweiden mit dem Messer ab, verletzte den Jäger am Arm. Eine Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld über 620 Euro war beim Amtsgericht erfolgreich, das Landgericht regte nun eine Zahlung von 500 Euro an den Bockschützen an. Ob es bei dem Vergleich bleibt, müssen die Anwälte nun mit beiden Jägern klären.
(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Jagdfreund rutscht mit Messer ab und verletzt Jäger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.