| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Jede Menge Abschiede

Düsseldorf-Süd: Jede Menge Abschiede
Daniel Haak (34) hängt die Fußballschuhe an den Nagel. FOTO: von Ameln
Düsseldorf-Süd. Am letzten Spieltag in der Kreisliga A fielen viele Tore. Bei den drei Süd-Clubs ging es um nichts mehr, so dass viele Ersatzspieler zum Einsatz kamen. Von Helmut Senf

Feierlaune bestimmte die Begegnungen der Südclubs am letzten Spieltag in der Kreisliga A. Es ging bei allen drei Spielen um nichts mehr. SG Benrath-Hassels - DSV 1:6 (0:2) Meister-Trainer Andreas Kober gab beim Abschiedsspiel aus der Kreisliga A vor allem den Reservisten eine Einsatzchance. Ibrahim Ceylan hütete das Tor. Im Angriff durfte Mohamed El Boulahli stürmen (58., für Michel Feeger). Roland Motak führte die Hausherren bei seinem Karriereende als Kapitän aufs Spielfeld. Sein Kollege Eugen Filtschenko, mit dem Motak bereits unter Giuseppe Palumbo zwei Bezirksligajahre in Hassels erlebte, hängt noch eine Saison dran. "Traumhaft", bezeichnete der 32-Jährige die Ligarückkehr und freute sich: "Ich bin dabei!" Den Ehrentreffer des Aufsteigers markierte Sascha Hofrath mit einem direkt verwandelten Freistoß (53.) SG-Coach Kober bestätigte den Weggang von Tobias Böhm (Ziel unbekannt).

Nach der Partie wurden auf der SG-Anlage noch verdienstvolle Vereinsmitglieder geehrt, unter anderem bekam der erkrankte Dieter Löhe die Verdienstplakette des Vereins. Zudem wurden Mitarbeiter aus der Tennis- und Fußballabteilung mit der Silbernen und Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Garather SV - Tusa 06 3:10 (0:3) Mit bekanntem Positions-Roulette verabschiedeten sich die Kicker des Liganeulings aus einer erfolgreichen Saison, die mit dem Klassenerhalt endete. Verteidiger Marcel Uhlendorf bestimmte das Aufstellungslos als Stürmer. Mit seinem Treffer (66., zum 1:6) sowie zwei Torvorlagen für Dennis Ruiz Quintanilla (73.) und Tobias Hollenbrock (90.) zeigte sich Uhlendorf als bislang verkanntes Angriffsgenie.

Applaus - sogar vom Gegner - gab es in der 60. Minute, als mit Daniel Haak eine Garather Fußballlegende die Karriere beendete. "Danke schön für dreieinhalb tolle Jahre!", sagte der scheidende Trainer Mike Kütbach zu seinen Jungs nach dem Schlusspfiff.

Kütbach übernimmt in der neuen Saison den Liga-Konkurrenten TSV Urdenbach. Steffen Stege, Sebastian Klima, Andre Wingartz, Florian Vater und Hollenbrock werden dem GSV erhalten bleiben. Die Mannschaft wird von Trainer Sven Schröder übernommen. TSV Urdenbach - SP.-VG. Hilden 05/06 4:5 (2:2) Neun Tore und ein munteres Spiel zum Saisonende sahen die Fans in Urdenbach. Kevin Heldt (27., per Heber nach Zuspiel von Philip Krautstein), Nachwuchsakteur Marcel Genz (35., nach Krautstein-Querpass), erneut Heldt (76., nach Zuspiel von Matthias Gerlitz) und Marc Daehne (86., Foulelfmeter) waren die Urdenbacher Torschützen.

Interims-Coach Michael Boll sah weitere vergebene Torchancen durch Patrick Hecimovic, Daehne und Gerlitz. Offensivakteur Domink Vogel wird den TSV verlassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Jede Menge Abschiede


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.