| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Jugendhilfe-Gipfel kommt 2017 nach Düsseldorf

Düsseldorf. Die Landeshauptstadt wird Gastgeberin für den 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag. Das dreitägige Treffen, zu dem nach Einschätzung der Veranstalter 40.000 bis 50.000 Besucher kommen werden, ist vom 28. bis 30. März im Messe- und Kongresszentrum. Düsseldorf hatte sich um die Ausrichtung von Europas größtem Kinder- und Jugendhilfe-Gipfel beworben. "Wir können bei dieser Gelegenheit einer breiten Fachöffentlichkeit auch unsere eigenen Leistungen und innovativen Projekte in der Kinder- und Jugendhilfe präsentieren", sagte Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche gestern im Rathaus. Den Zuschlag hatte die Landeshauptstadt von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ), die das Treffen alle drei bis vier Jahre ausrichtet, erhalten. Rund 800.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der Kinder- und Jugendhilfe. Das Treffen in Düsseldorf ist nicht nur ein Fachkongress, sondern gleichzeitig eine Fortbildungsveranstaltung für Fachkräfte aus ganz Deutschland. Eingeladen sind darüber hinaus Interessierte aus Politik und Wirtschaft sowie Bürger. Themen werden unter anderem Kinderarmut, Ganztagsbildung, Inklusion sowie neue Wege der Finanzierung, der demografische Wandel und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen staatlichen Stellen und Freien Trägern sein.

Bei dem Düsseldorfer Fachkongress wird es mehr als 200 Veranstaltungen für bis zu 5000 Menschen und eine Ausstellerfläche von 20.000 Quadratmeter geben. Die AGJ veranstaltet Kinder- und Jugendhilfetage seit dem Jahr 1964. Das Motto des Treffens lautet: "22 Millionen junge Chancen - Gemeinsam. Gesellschaft. Gerecht. Gestalten".

(jj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Jugendhilfe-Gipfel kommt 2017 nach Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.