| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Junger Kammerchor singt für kranke Kinder

Düsseldorf. Für die kleinen Patienten der Kinderklinik auf dem Universitätscampus war es eine willkommene Abwechslung zum Alltag, der meist durch die Krankheit der Kinder bestimmt wird. Zumindest für eine kurze Zeit konnten sie das aber vergessen, denn sie bekamen Besuch von einem Ensemble des Jungen Kammerchors. Gesungen wurden vor allem bekannte Lieder aus Märchen und Kindersendungen.

So durfte neben einem Medley aus Ronja der Räubertochter auch die Titelmusik der Sendung mit der Maus nicht fehlen. "Unser aktuelles Programm heißt "Aus Kindertagen" und wir dachten, dass es eine schöne Sache wäre, wenn wir damit auch in der Kinderklinik auftreten würden, um den Kindern eine Freude zu machen", sagt Chormitglied Juliane Sattler. Auch die Mitarbeiter der Klinik waren sofort begeistert von der Idee. "Musik geht immer und ist eine schöne Abwechslung für die Kinder", sagt Erzieherin Gundula Wißmann. Zum Teil sang der Chor achtstimmig und war in weiten Teilen der Klinik zu hören, was immer wieder neue Zuhörer anlockte. In voller Besetzung umfasst der Junge Kammerchor, der sich im vergangenen Jahr gründete, 35 bis 40 aktive Sänger, die meist schon viele Jahre singen oder Musik studieren. Für die Kinderklinik war es indes nicht der erste Auftritt dieser Art. "Wir haben hier regelmäßig Auftritte für die Kinder. So kommt beispielsweise jedes Jahr ein Karnevalsverein zu uns, und auch eine Band, bestehend aus ehemals erkrankten Kindern hat hier schon gespielt", sagt Gundula Wißmann. Schließlich sei Freude für Kinder oftmals auch ein wichtiger Baustein auf dem Weg der Gesundung.

(kro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Junger Kammerchor singt für kranke Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.