| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Karin-Brigitte Göbel führt die Banken an

Name und Nachricht: Karin-Brigitte Göbel führt die Banken an
FOTO: Bretz Andreas
Düsseldorf. Die Bankenvereinigung Düsseldorf hat Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf, zu ihrer neuen Präsidentin gewählt. Sie ist die erste Frau in diesem Amt.

"Ich freue mich über das große Vertrauen, das mir die Kolleginnen und Kollegen aus den hier vertretenen Bankhäusern geschenkt haben.", sagt Karin-Brigitte Göbel. Bislang war der Verband nicht nur überwiegend von Männern, sondern auch mehrheitlich von Privatbanken dominiert, und das, obwohl die Stadtsparkasse in vielen Segmenten des Düsseldorfer Bankensektors als Marktführer gilt. Die Bankenvereinigung ist ein Zusammenschluss aller Kreditinstitute am Düsseldorfer Bankenplatz. Ungewöhnlich daran: Sie ist säulenübergreifend, hat Mitglieder aus dem privaten, dem öffentlich-rechtlichen und dem genossenschaftlichen Sektor. Die Vereinigung dient dem gemeinsamen Gedankenaustausch der in der Landeshauptstadt ansässigen Kreditinstitute. Der breiten Öffentlichkeit ist sie darüber hinaus durch ihre Spendenvergabe an soziale und karitative Organisationen in Düsseldorf bekannt. Göbel will nach eigenen Angaben im neuen Amt "trotz Fintechs oder Crowd-Funding die Rolle der Kreditinstitute der Region stärken." Auch an der Spitze der Stadtsparkasse Düsseldorf war Karin-Brigitte Göbel die erste Frau. Göbel ist seit dem 2009 Mitglied des Vorstands der Stadtsparkasse und verantwortete seitdem die Ressorts für das Firmenkundengeschäft, das gewerbliche Immobiliengeschäft, das Kapitalmarktgeschäft und zusätzlich seit 2014 den Geschäftsbereich Private Banking. Ihr Amt als Vorstandschefin trat die 59-Jährige am 1. Januar 2017 an.

Thorsten Breitkopf

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Karin-Brigitte Göbel führt die Banken an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.