| 15.19 Uhr

Serie Wagenbauen Für Den Rosenmontagszug
Mit dem Cabrio zum Rosenmontagszug

Karneval in Düsseldorf 2016: Mit dem Cabrio zum Rosenmontagszug
Der Rosenmontagswagen der "Reizholzer Quatschköpp" ist fast fertig. Wagenbauer Horst Hoppe (hinten) und Wolfgang Pauli finden aber immer noch etwas an dem Wagen zu tun. FOTO: Olaf staschik
Düsseldorf. Die Karnevalsgesellschaft "Reisholzer Quatschköpp" organisiert nicht zur Veedelszoch im Stadtteil, sondern ist auch Rosenmontag mit von der Partie. Ihr Wagen hat eine ganz besondere Ausstattung. Von Ina Armbruster

Reisholz Eigentlich ist der Rosenmontagswagen der "Reizholzer Quatschköpp" fast fertig. Trotzdem gibt es für Mitglieder der Karnevalsgesellschaft kurz vor dem Höhepunkt der Session immer etwas zu tun. Also versammeln sie sich jedes Wochenende in der Werkshalle eines Unternehmens im Reisholzer Industriegebiet. "Unser Wagen ist hier wunderbar untergebracht, allerdings ist die Luft recht staubig. Kurz vor Karneval ist deswegen Putzen angesagt", erklärt Wagenbauer Horst Hoppe. Riesige Clowns zieren die Seiten des Wagens. Diese sind jedes Jahr aufs Neue zu bewundern - und trotzdem passt Hoppe sein Werk immer wieder an das aktuelle Karnevalsmotto an. Seiner Kreativität ist es zu verdanken, dass das Team dieses Mal gar nicht so viel ändern musste.

Hoppe hat sich Gedanken darüber gemacht, wie er die früheren Elemente nutzen kann. "Wir haben zum Beispiel die Luftballons an der Seite etwas eingedellt und neu bemalt. So haben wir kurzerhand Senflöffel daraus gemacht", erklärt er. Und auch das Altbierglas aus Pappmaché, das vergangene Session die Front-Dekoration bildete, fand eine neue Verwendung. Dank frischer Farbe hat es sich nun in einen Senftopf verwandelt. "Nur steigt bei uns statt des Hoppeditz' eine scharte Reisholzerin aus dem Topf", sagt Hoppe. Eine Konstruktion wird Hoppe sicherlich nicht mehr ändern: Die Quatschköpp haben den einzigen Karnevalswagen mit Cabrio-Verdeck.

Vor einigen Jahren hat der gelernte Maschinenschlosser das Gefährt so umgebaut, dass bei Regen eine Plane über die Stehfläche gezogen werden kann. "Wir hoffen zwar immer auf gutes Wetter, aber manchmal regnet es eben doch. Unser Dach hat sich wunderbar bewährt und schon einige neidische Blicke auf sich gezogen", erzählt Hoppe lachend. Er hat sich einen Spaß daraus gemacht, auch sich selbst auf dem Wagen zu verewigen. Wer ganz genau hinsieht, kann an der Seite das kleine Schild "Styling and Copyright by Horst Hoppe" entdecken.

Der Vorstand darf als Clowns verkleidet auf dem Wagen mitfahren, eine zusätzliche Fußtruppe wird es beim großen Umzug in der Innenstadt nicht geben.

Doch der Rosenmontagswagen ist längst nicht das einige Fahrzeug, das die Quatschköpp pflegen. Neben einem weiteren Anhänger, kümmern sie sich liebevoll um ihre "Emma 11" - die Lok, die den Veedelzoch anführt. Der Name stammt von der Lok aus dem Kinderbuch-Klassiker Jim Knopf. Nachdem die alte Lok vor einigen Jahren von Unbekannten demoliert wurde, haben die Karnevalisten vor zwei Jahren erneut einen VW Golf als Lok verkleidet. Schließlich sei ein Zug ohne Lok kein richtiger Zug. Zum Rosenmontagszug darf Emma allerdings nicht. Dort gibt es eine andere Lok.

Ein Leben ohne Karneval ist für Hoppe unvorstellbar. Bereits als Kind habe er unter den Zuschauern gestanden und davon geträumt, auch einmal von dort oben Kamelle werden zu dürfen. Seit 22 Jahren ist er nun bei den Quatschköpp und genießt seitdem den Blick von oben auf das närrische Volk. Nur vergangenes Jahr verbrachte der Rosenmontag aus beruflichen Gründen in Ulm, konnte sich den Zug lediglich im Fernsehen ansehen. "Als meine Gruppe am Rathaus um die Ecke kam, ging das richtig ans Herz", erinnert er sich. Da musste er ein Tränchen verdrücken. "Deswegen freue ich mich hochgradig, dass ich jetzt wieder dabei sein kann."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval in Düsseldorf 2016: Mit dem Cabrio zum Rosenmontagszug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.