| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Blau-Weiss sortiert 24.000 Marsriegel aus

Düsseldorf: Blau-Weiss sortiert 24.000 Marsriegel aus
Angelika Zech (Ehrenmitglied) sortiert mit Blau-Weiss-Präsident Michael Schweers die Schokoriegel von Mars aus. FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Kamelle werfen, das können die Mitglieder der Prinzengarde Blau-Weiss mit Bravur und schon sehr lange. Aber Kamelle sortieren? Das war neu am Samstag, aber dringend notwendig. Von Thorsten Breitkopf

Der Süßwarenhersteller Mars hatte Ende vergangener Woche Schokoriegel der Marken Mars, Milky Way und Snickers zurückgerufen, weil sich darin wegen eines technischen Defekts Kunststoffteile befinden könnten. Solche Kamelle wollten der Präsident der Blau-Weissen, Michael Schweers, und seine Leute den Jecken beim Nachhol-Zoch nicht entgegenwerfen.

30 Karnevalisten und vier Freiwillige, Mitarbeiter der Firma Mars aus Viersen, sichteten am Samstag die Vorräte. "Wir haben 24.000 Schokoriegel im Zelt neben der Wagenbauhalle aussortiert", sagt Präsident Schweers. Auch dadurch, dass viele Blau-Weisse ihre Kinder mitgebracht hatten, glich die Sortieraktion einer Familienfeier - mit riesiger medialer Aufmerksamkeit. Gleich zwei Fernsehsender waren mit Kamerateams vor Ort.

Die betroffenen Kamelle - etwa ein Fünftel - wird von Mars ersetzt. "Wir werden allerdings nun Bounty, Twix und Balisto nehmen, um Verwechslungen mit den von der Rückrufaktion betroffenen Riegeln zu vermeiden", sagt Schweers. Vergangene Woche hatten auch Claudia Schultz (Schatzmeisterin), Heike Schnitzer (Rittmeisterin), Kerstin Unkrig-Kremer (Kommandeurin) und viele andere Mitglieder des Amazonenkorps Kamelle aussortiert. Sind die Karnevalisten jetzt sauer wegen der vielen Arbeit? "Überhaupt nicht, wir sind ja froh, dass die Firma Mars vorsichtig und ehrlich ist", sagt Schweers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Blau-Weiss sortiert 24.000 Marsriegel aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.