| 13.07 Uhr

11.11. in Düsseldorf
Jecken läuten fünfte Jahreszeit ein

11.11.2015: Hoppeditz erwacht in Düsseldorf
11.11.2015: Hoppeditz erwacht in Düsseldorf FOTO: dpa, fg pzi
Düsseldorf. Der Hoppeditz ist am 11.11. um 11.11 Uhr aus seinem Winterschlaf aufgewacht. Tausende Narren begrüßten vor dem Düsseldorfer Rathaus den Oberschelm, der traditonell die erste Büttenrede des Jahres hält. Von Joris Hielscher und Ina Schwerdtfeger

Für Oberbürgermeister Thomas Geisel war es das zweite Hoppeditz-Erwachen in seiner bisherigen Amtszeit. Auch diesmal ließ er dem Oberschelm das Hauptwort und konterte nur in wenigen Sätzen. 

Hier erwacht der Hoppeditz in Düsseldorf

Die Rede des Hoppeditz sollte passend zum diesjährigen Karnevalsmotto "Scharf wie Mostert" sein. Und in diesem Jahr gab es einen neuen Redenschreiber: Jürgen Hilger-Höltgen, Kabarettist und ehemaliger Hoppeditz. 

Hoppeditz Tom Bauer hatte sich in den vergangenen Tagen mit seinem neuen Redenschreiber ausgiebig vorbereitet, um möglich viele aktuelle Bezüge einzubauen: Angefangen von der Krise im Comitee Düsseldorfer Carneval über personelle Wechsel in der Politik mit Kämmerin Dorothee Schneider, die Tour de Frace, Geisels Dienstwagen bis zur Schwebebahn zum Gallberg. 

Aber auch die Gaslaternen und die Debatte um eine mögliche Umbennung von St. Martin in "Lichterfest" waren Themen, die bei den Jecken großen Anklang fanden. Die Rede von Oberbügermeister Geisel fiel dagegen relativ kurz aus. Er wollte den Vorschlag annehmen, sich später einmal für ein Porträt fotografieren anstelle malen zu lassen. Doch als der Hoppeditz eingrätschte und direkt eins mit dem Smartphone schießen wollte, hatte es der Oberbürgermeister doch nicht so eilig.

Fotos: Das sind die kreativen Kostüme in Düsseldorf FOTO: Ines Räpple

Viele der Jecken zeigten sich begeistert von der Rede des Hoppeditz. "Es war schön gereimt und gut auf Düsseldorf bezogen. Die Rede im vergangenen Jahr war mit zu allgemein", erklärte Zuhörerin Ute Kampmann. Ähnlich sah es Axel Ohlenhard, der mit seiner Frau Rita auf dem Marktplatz feierte: "Schwebebahn, Fortuna, Tour de France - der Hobbeditz hat alle wichtige Themen angesprochen. Die Rede hat gepaßt." Die Antwort von Oberbürgermeister kam dagegen nicht gut an. "Die Gegenrede von Geisel war schwach. Es war aber auch seine Erste als Oberbürgermeister", sagte Zuschauer Uwe Kiefer. 

So fanden die Jecken die Rede vom Hoppeditz FOTO: Joris Hielscher

Bei milden Temperaturen wird  bis 15 Uhr auf dem Marktplatz gefeiert. Gekommen waren unter anderem die Band Alt Schuss, De Fetzer und die Jolly Family. Von dort zogen viele Karnevalisten weiter in den Henkel-Saal zum Hoppeditz-Ball. 

Bilder vom Hoppeditz-Erwachen finden Sie hier. 

So hat den Düsseldorfern die Hoppeditz-Rede gefallen. 

Die Kostüm-Trends aus Düsseldorf finden Sie hier. 

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hoppeditz-Erwachen in Düsseldorf - Jecken läuten fünfte Jahreszeit ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.