| 00.00 Uhr

Interview mit Prinzenpaar
"Aus der kurzen Session wird jetzt eine der längsten"

Interview mit Düsseldorfer Prinzenpaar zur Zugabsage an Rosenmontag
In seinem Hotelzimmer musste das Prinzenpaar nach der Absage für Düsseldorf den Beginn des Kölner Rosenmontagszugs im Fernsehen anschauen.
Düsseldorf. Wie findet ihr es, an einem so speziellen Rosenmontag das Prinzenpaar zu sein?

Prinz Hanno I. Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass der Zug fährt. Aber die Sicherheit ging vor. Jetzt gibt es eben einen Wiederholungstermin. Das Fass ist niemals nur halbleer, sondern immer auch halbvoll.

Venetia Sara Wir Düsseldorfer feiern trotzdem, wie wir es gewohnt sind.

Habt ihr einen Wunschtermin?

Venetia Sara Nein, Hauptsache die Sonne scheint.

Hanno, du warst am Sonntag gesundheitlich angeschlagen. War es deshalb besser, dass Du nicht auf dem Wagen fahren musstest?

Prinz Hanno I. Auf keinen Fall. Ich bin topfit. Es war nur eine kurze Reaktion meines Körpers. Deshalb hatte ich nachmittags Termine abgesagt. Aber schon Sonntagabend stand ich wieder auf der Bühne.

Ist es ein traurig- schöner Tag?

Venetia Sara Das trifft es ganz gut. Denn es ist wunderbar, die Menschen dennoch so fröhlich feiern zu sehen.

Prinz Hanno I. Für uns hat es auch etwas Gutes: Mit dem Nachholtermin wird aus der eigentlich kurzen Session in Düsseldorf eine der längsten.

DENISA RICHTERS STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview mit Düsseldorfer Prinzenpaar zur Zugabsage an Rosenmontag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.