| 08.37 Uhr

Karneval 2016
Sie werden jedes Jahr an Altweiber zu Piratinnen

Düsseldorfer Wiever feiern Altweiber
Düsseldorf. Jedes Jahr feiert eine Gruppe von Düsseldorferinnen Altweiber in der Altstadt. Warum es immer das Piratenkostüm sein muss und welcher Vorbereitungen es zuvor bedarf? Wir haben mit den Piratinnen gesprochen.  Von Sabine Kricke

Was für ein Bild: Eine wilde Meute blonder, rothaariger und brünetter Piraten schunkelt auf der Straße, singt laut Karnevalslieder und ist so richtig "jeck" unterwegs. Jedes Jahr aufs Neue verabreden sich Katrin (30) mit ihren Freundinnen für Altweiber in Düsseldorf.

"Wir können einfach nicht ohne den Karneval und in Düsseldorf ist es doch am schönsten", sagt Katrin, die gebürtig aus Wiesbaden kommt und seit sieben Jahren in Düsseldorf lebt. Dem stimmen die anderen Mädels nickend zu. "Es ist jedes Jahr anders, aber immer wieder schön", sagt Veronika (29).

Bevor es in die Düsseldorfer Altstadt geht, wird erstmal zu Hause gemeinsam gefrühstückt. FOTO: rpo

Seit einigen Jahren verkleiden sich die Düsseldorferinnen als Piraten. Das hat neben dem schönen Äußeren auch ganz praktische Gründe: "Man kann sich dem Wetter entsprechend total warm anziehen oder eben luftiger. Als Pirat sind einem da keine Grenzen gesetzt", sagt Katrin. Außerdem gäbe es dazu natürlich immer wieder neue Accessoires, so mancher Säbel gehe im Getümmel nämlich schnell verloren.

Doch wer glaubt, so ein Altweibertag sei ohne große Planung zu erleben, der liegt bei dieser Gruppe falsch. "Schon im November verabreden wir uns, tragen den Urlaub bei der Arbeit ein und planen, wer welches Essen und welche Getränke zum Frühstück mitbringt", sagt Katrin. Das Frühstück sei eines der wichtigsten Ereignisse an Altweiber. "Da wird ja die Grundlage für den ganzen Tag geschaffen."

Die 26-jährige Sarah feiert in diesem Jahr zum ersten Mal Karneval in Düsseldorf. Sie ist sich sicher: "Das war nicht das letzte Mal". FOTO: rpo

Nachdem alle gestärkt sind und sich schon ein wenig eingeschunkelt haben, geht es dann weiter in die Düsseldorfer Altstadt. Fast jedes Jahr ist auch ein Karnevalsneuling dabei. Dieses Jahr ist das Sarah aus Wismar. "Die Mädels habe ich im Urlaub kennengelernt und die meinten, ich müsse unbedingt mal Karneval in Düsseldorf erleben", sagt die 26-jährige Kindergärtnerin. Ihr erster Eindruck übertreffe sogar ihre Vorstellungen vom Karneval im Rheinland. "Ich habe mich von der tollen Stimmung hier total anstecken lassen. Sowas kennen wir bei uns ja gar nicht", sagt Sarah. Zwar feiere man in ihrer Heimat "Fasching", aber "so toll wie in Düsseldorf" sei es dort nicht. "Hier sind alle so ausgelassen und fröhlich, das ist einfach klasse."

Ein Karnevalslied kennt die Kindergärtnerin in und auswendig. "Das Lied 'Hörst du die Regenwürmer husten' sing ich immer mit dem Kindern bei der Arbeit, allerdings nicht zu Karneval", sagt sie lachend.

Wie lange es am Abend für die Mädels noch weiter geht, steht noch nicht fest. "Da sind wir total offen und warten einfach mal ab. Wir haben ja alle gut 'vorgeschlafen',  um fit zu sein", sagt Katrin.

In diesem Sinne geht es für die Düsseldorferinnen und ihren "ausländischen" Besuch in den nächsten Tagen weiter. Bis nächstes Jahr, dann will Sarah auch wieder dabei sein. 

Die Bilder vom Rathaussturm in Düsseldorf finden Sie hier. 

Hier geht es zum Video vom Rathaussturm. 

Hier haben wir die kreativsten Kostüme. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval 2016: Die Piratinnen feiern Altweiber in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.