| 10.27 Uhr

Düsseldorf
Neues Karnevals-Motto kommt an

Düsseldorfer Karnevalsmottos seit 1950
Düsseldorfer Karnevalsmottos seit 1950 FOTO: dpa
Düsseldorf. "Uns kritt nix klein - Narrenfreiheit, die muss sein": Der Spruch wird überwiegend positiv aufgenommen. Kritik gibt es an der Länge. Von Uwe-Jens Ruhnau und Jan Wiefels

"Närrischer Klimbim" bestimmte als Motto den Karneval 1977. Das kann alles und nichts sein, und deswegen ist Wagenbauer Jacques Tilly froh, dass es in der kommenden Session um was Essentielles geht. "Uns kritt nix klein - Narrenfreiheit, die muss sein": "Das ist ein echtes Statement. Eine relevante Frage unserer Zeit wird aufgegriffen, zu der uns sicher viel einfällt", sagt der Satiriker. Er halte allgemeine Motti, die etwa Düsseldorf zwischen Altstadt und Kö feierten, für schwieriger umsetzbar, weil sie so beliebig seien.

Die schönsten Bilder des Rosensonntags 2016 FOTO: Endermann, Andreas (end)

Auf Facebook wird das neue Motto von den Düsseldorfer Karnevalsfans überwiegend positiv kommentiert. Kritik ruft vereinzelt die Länge des Sessionspruchs hervor. Zudem wird bemängelt, dass es nicht konsequent auf Platt beziehungsweise Hochdeutsch gehalten ist. Genau dieser Umstand stört auch Heinrich Spohr. "Das ist weder Deutsch noch Mundart, sondern ein Sprachgemenge", sagt der Autor mehrerer Mundart-Bücher. Statt "uns" müsse es "ons" und statt "klein" müsse es "kleen" heißen, dann erst sei es Mundart. Thematisch sei das Motto klasse, "da kann man viel draus machen".

Was genau die KG Regenbogen, die regelmäßig mit kreativen Interpretationen auffällt, aus dem Motto macht, ist noch unklar. "Wir müssen das erstmal sacken lassen", sagte gestern der Vorsitzende Klaus Berger. Auch er teile die Ansicht, dass der Spruch viel Raum gibt, um kreativ werden zu können. Weit mehr als das alte Motto "Düsseldorf - scharf wie Mostert".

Rosensonntagszug zieht am Rathaus vorbei FOTO: dpa, mjh fdt

Lob erhält das Comitee Düsseldorfer Carneval von der Werbeagentur Butter. "Da das Motto zweigeteilt ist, muss man es vielleicht einmal mehr lesen, um es zu behalten", sagt der Geschäftsführende Gesellschafter Rolf Schrickel. Er findet es aber aus drei Gründen klasse. Es sei topaktuell und werde es sicher auch in der nächsten Session noch sein. Zudem passe es perfekt zum Düsseldorfer Karneval, "denn der ist der bissigste auf der Welt". Als dritten Punkt führt Schrickel die regionale Färbung auf: "Mundart behindert vielleicht die Verständlichkeit ein kleines bisschen - aber auch das passt gut zum Karneval, denn der ist ja unsere wichtigste und identitätsstiftende Tradition."

Das Team der Stunk-Sitzungen im Zakk um die Kabarettisten Sabine Wiegand und Martin Maier-Bode, das mit seinen Veranstaltungen eine Art Oppositionsrolle im Karneval einnimmt, äußerte sich auf Anfrage. "Liebes Commitee Düsseldorfer Karneval, schön, aber uns haben schon schlechtere Mottos auch nicht interessiert."

Rosensonntagszug Düsseldorf: Die neuen Mottowagen FOTO: Ines Räpple
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Neues Karnevals-Motto kommt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.